Du durchsuchst das Archiv für Patrick Auracher.

Die kleine Blauen spielen groß auf: Kickers-U23 wird Zweiter bei 28. Hallengala in Sindelfingen

10. Januar 2011 in Kickers I, Kickers II, News

Regionalligamannschaft scheidet nach internem Kräftemessen im Achtelfinale aus – Patrick Auracher erhält Auszeichnung

Die Stuttgarter Kickers haben an diesem Sonntag wie schon im Vorjahr das Endspiel bei der Sindelfinger Hallenfußball-Gala erreicht – allerdings unterlag die U23-Oberligamannschaft der Blauen dort im Finale gegen den Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach nach einem großen und tollen Kampf mit 2:4 nach Verlängerung (1:1 nach regulärer Spielzeit). Im vorigen Jahr hatte die Oberligaformation von Trainer Björn Hinck im Sindelfinger Glaspalast den dritten Rang belegt. Für die Kickers-Regionalligamannschaft, die sich im Jahr 2010 den Titel bei der Hallengala gesichert hatte, war aktuell bei der 28. Turnierauflage derweil schon im Achtelfinale Schluss gewesen: In einem vereinsinternen Duell unterlagen die Akteure von Cheftrainer Dirk Schuster – die an diesem Montag (14 Uhr) im ADM-Sportpark mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte beginnen – den kleinen Blauen nach Neunmeterschießen mit 4:5 (1:1). Der Kickers-Akteur Patrick Auracher erhielt außerdem eine persönliche Auszeichnung: Der seit vergangenem Dienstag 20 Jahre alte Defensivspezialist wurde im Rahmen der Siegerehrung von einer Jury aufgrund seiner in Sindelfingen gezeigten Leistungen in das Allstar-Team der 28. Hallengala berufen.

Offizielle Homepage

Auch Kickers-Youngster Patrick Auracher bleibt den Blauen weiter treu und verlängert seinen Vertrag bis Sommer 2013

9. Juli 2010 in Kickers I, News

Nach Philip Türpitz hat jetzt mit Patrick Auracher ein weiterer talentierter Youngster seinen bis Sommer 2011 laufenden Vertrag beim Fußball-Regionalligisten Stuttgarter Kickers vorzeitig bis zum 30. Juni 2013 verlängert. Der 20 Jahre Defensivspieler, der im Januar 2010 von der eigenen U23-Mannschaft in den Regionalligakader der Stuttgarter Kickers (bislang acht Einsätze in der Fußball-Regionalliga Süd) aufrückte, ist ein waschechter Stuttgarter und wohnt aktuell in der Stuttgarter Stadtmitte nahe der Liederhalle. Seit seinem Wechsel als C-Jugendlicher im Jahr 2004 vom Nord-Stuttgarter Club ASV Botnang auf die Waldau ist er ohne Unterbrechung für die Blauen am Ball.

Im Sommer 2009 feierte Patrick Auracher mit den Kickers-U19-Junioren den Gewinn des WFV-Pokals, im Jahr zuvor sammelte er in 20 Einsätzen Erfahrung in der A-Junioren-Bundesliga. 2007 war dem Fachabiturienten mit den Kickers-B-Junioren der Aufstieg in die U17-Bundesliga gelungen.

Kickers-Cheftrainer Dirk Schuster: „Patrick Auracher hat uns schon in der vergangenen Saison bewiesen, dass er innerhalb unserer Mannschaft eine sehr wichtige Rolle spielen kann. Patrick ist ein junger, frischer und ambitionierter Spieler, der im Defensivbereich seine Stärken hat. Durch sein kompromissloses kämpferisches Auftreten, verbunden mit seiner ausgezeichneten technisch-taktischen Ausbildung, kann er ein sehr wichtiger Baustein für unsere Mannschaft werden.“

Patrick Auracher: „Ich habe meinen Vertrag sehr gerne verlängert, weil die Stuttgarter Kickers schon immer mein Verein sind, und das auch in Zukunft so bleiben soll. Ich fühle mich bei den Blauen sehr wohl und finde das Konzept des Vereins, verstärkt auf eigene und junge Spieler zu setzen, sehr gut. Für die anstehende Saison habe ich mir zum Ziel gesetzt, einen Stammplatz in der Kickers-Elf zu erkämpfen. Mit unserer Mannschaft wollen wir unter die ersten sechs in der Tabelle, außerdem ist es unser Ziel, den WFV-Pokal zu gewinnen“.

Offizielle Homepage

Kickers-Coach Dirk Schuster: „Wir ziehen das Programm durch“

13. Januar 2010 in Kickers I, News

Stuttgart – Der Kickers-Coach Dirk Schuster startet mit der Regionalligamannschaft am Mittwoch ins erste Training des Jahres.

Herr Schuster, die Mannschaft hat quasi mit einem Kaltstart das Hallenturnier in Sindelfingen gewonnen. So kann es im neuen Jahr weitergehen, oder?

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich in Sindelfingen gar nicht dabei war, das hat alles unser Co-Trainer Alexander Malchow gemacht. Dennoch war es für die Außendarstellung sicher eine vernünftige Sache und auch gut fürs Selbstvertrauen, wenn man mit einem Erfolgserlebnis, ich sage mal, in die Rückrunde startet.

Angesichts der winterlichen Wetterverhältnisse, gerade in Degerloch, könnten Sie eigentlich gleich in der Halle weitermachen.

Wir müssen in der Liga ja auch draußen spielen, dementsprechend werden wir trainieren und unser Programm durchziehen, auch auf Schnee. So werden wir am Donnerstag erstmalig eine Schneeschuhwanderung auf dem Vereinsgelände machen. Ansonsten wird man mal improvisieren müssen, aber der Rahmenplan wird eingehalten.

Wie sieht der aus?

Zunächst wird Grundlagenausdauertraining anliegen. Das ist auch eine Kontrollmöglichkeit, ob die Spieler ihren individuellen Trainingsplan im Urlaub umgesetzt haben oder nicht. Dann werden wir im Kraft- und Schnelligkeitsbereich arbeiten, gepaart mit Spielpraxis für alle, und so weiter an unserem Vorhaben arbeiten, attraktiven Fußball zu bieten.

Welche Rolle spielen in diesem Zusammenhang die Trainingslager in der Türkei und nächste Woche im Kleinwalsertal?

Die nächste Woche wird unter der Kategorie teambildende Maßnahmen stehen, Fußball werden wir dort nicht spielen. Die Türkei ist enorm wichtig, weil die Witterungsverhältnisse hier eben nicht so vorhersehbar sind und wir uns dort den letzten taktischen Feinschliff holen können.

Was wird sich vom Kader her tun. Moritz Steinle soll ja intern ersetzt werden?

Das ist richtig, das wird Patrick Auracher sein, der in der Trainingswoche vor der Winterpause einen sehr engagierten Eindruck hinterlassen hat, so dass wir unsere Maßgabe, erst einmal der eigenen Jugend eine Chance zu geben, fortsetzen werden.

Sie haben sich in der Vergangenheit mit Prognosen eher zurückgehalten. Für die Rückrunde haben Sie ein klares Ziel vorgegeben: mehr Punkte zu holen als in der Hinserie. Wollen Sie damit schon den Druck auf die Mannschaft erhöhen, von der nächste Saison mehr erwartet wird?

Es ist richtig, dass wir die Ziele nächste Saison etwas höher setzen wollen, auf der anderem Seite ist es das Ziel eines jeden Profisportlers, besser zu werden. Und das lässt sich dann ab und zu an Punkten und Ergebnissen messen. Deshalb muss es unser aller Ziel sein, dass wir Minimum einen Punkt mehr holen als in der Vorrunde.

Stuttgarter Zeitung

U23 startet mit Sieg in die neue Saison

10. August 2009 in Kickers II, News

Mit einem souveränen 2:0-Sieg gegen den Ligakonkurrenten ASV Durlach startete die U23 der Stuttgarter Kickers am Sonntag Nachmittag in die Saison 2009/2010.

Vor knapp 100 Zuschauern auf der Degerlocher Bezirkssportanlage trafen Hakan Ilhan und Patrick Auracher, der im Verlauf der zweiten Halbzeit wegen wiederholtem Foulspiels mit einer gelb-roten Karten den Platz verlassen musste. Schon in der 23. Spielminute parierte Kickers-Keeper Patrick Gühring einen Strafstoß.

Das erste Meisterschaftssspiel der Kickers war nichts für schwache Nerven, die Mannschaft von Trainer Björn Hinck fuhr aber dennoch einen verdienten Sieg ein und konnte sich über den ersten Dreier der Saison freuen. Zunächst ergaben die Gäste aus Durlach die erste Torchance des Spiels als Jerome Gondorf aus kürzester Distanz an Patrick Gühring scheiterte (11. Spielminute),. Danach wurde auf der gegenüberliegenden Seite Slaven Jokic von Mijo Tunjic in Szene gesetzt, sein Schuss ging aber knapp am Durlacher Tor vorbei (13. Minute). Die beiden Regionalliga-Stürmer kamen am Sonntag Nachmittag ebenso zum Einsatz wie Franco Petruso und Christian Grujicic. Und der gab mit seinem Freistoss auch die Vorlage zum Führungstreffer, den Patrick Auracher in der 15. Spielminute mit dem Kopf ins Tor verlängerte.

Bis dahin ein sehr ansehnliches Oberligaspiel, bei dem beide Teams viel Offensivfussball zeigten. In der 23. Spielminute entschied Schiedsrichter Hubert Wetzel auf Strafstoss. vorausgegangen war ein Fouls von Patrick Göhring an Durlachs Jerome Gondorf im Strafraum. Dessen Bruder Patric Gondorf scheiterte aber mit seinem Elfer an bestens aufgelegten Kickers-Torhüter Gühring, der sich nach Ende des Spiels ein Sonderlob von Trainer Björn Hinck verdiente: „Wir haben heute eine mannschaftlich geschlossene Leistung gesehen, aus der Patrick Gühring nicht nur wegen des gehaltenen Elfmeters nochmals herausragt.“

Nach dem Tor für die Kickers noch weitere Möglichkeiten, das Ergebnis zu verbessern. In der 29. Minute scheitert Hakan Ilhan nach einer Flanke von Franco Petruso am Durlacher Torhüter Sebastian Dohm. Kurz vor der Halbzeitpause noch zwei weitere Chancen für die Degerlocher. Zunächst kommt der Ball über Franco Petruso und Patrick Auracher wieder auf Hakan Ilhan, dessen Schuss geht aber knapp am Tor vorbei (43. Minute). Nur eine Minute später macht es der Kickers-Kapitän besser, als er einen Eckball von Christian Grujicic zum 2:0 einköpft.

Nach der Halbzeipause viel Hektik im Spiel beider Mannschaften, der Bad Saulgauer Schiedsrichter Hubert Wetzel zeigt insgesamt neun gelbe Karten, in der 66. Spielminute auch noch gelb-rot für Patrick Auracher nach wiederholtem Foulspiel. Kurz davor prüft Metin Cetinkaya mit einem Schuss aus 13 Meter ein weiteres Mal Patrick Gühring, doch der ist erneut auf seinem Posten. Genauso wie in der 74. Spielminute, als der Torhüter der Kickers gleich zweimal hintereinander auf der Linie parieren konnte und die wohl beste Möglichkeit für den ASV damit zunichte machen konnnte. Die letzen Akzente des Spiels setzten dann wieder die Degerlocher. Kurz hintereinander scheiterten die eingewechselten Philip Türpitz (88. Minute) und Michael Holzer (89. Minute) in bester Position am ASV-Torwart Dohm.

Nach dem Sieg in Oberligaspiel geht es schon am kommenden Mittwoch weiter. Im wfv-Pokalwettbewerb reisen die „kleinen“ Blauen zur zweiten Mannschaft des Regionalligisten VfR Aalen (Spielbeginn 18.00 Uhr)

Aufstellung:
Patrick Gühring – Patrick Auracher, Nick Fennell, Andreas Wonschick, Burhan Degirmenci – Hakan Ilhan, Christian Grujicic, Daniel Kaiser (61. Michael Holzer) , Franco Petruso – Slaven Jokic (46. Philip Türpitz), Mijo Tunjic (67. Tobias Müller)

Tore:
15. Minute – 1:0 – Patrick Auracher
44. Minute – 2:0 – Hakan Ilhan

gelbe Karte:
Gühring, Grujicic, Kaiser, Müller (Kickers)
J. Gondorf, Boysen, Cetinkaya, Nirmaier, Coblenzer (ASV)

gelb-rote Karte:
Auracher

Zuschauer:
100

Offizielle Homepage