Vorberichte II: Stuttgarter Kickers – Eintracht Bamberg

24. Oktober 2009 in Kickers I, News

Kickers setzen auf Spielkultur

STUTTGART (StN). Ein Heimspiel für die Stuttgarter Kickers, die Fans des auswärtsschwachen Fußball-Regionalligisten atmen auf: Die Blauen empfangen an diesem Samstag (14 Uhr) Eintracht Bamberg – 14 Punkte in sechs Spielen haben sie im Gazistadion eingefahren, noch sind sie unterm Fernsehturm ungeschlagen. „Bamberg ist ein unangenehmer Gegner“, warnt Trainer Dirk Schuster, „wir müssen den Kampf annehmen, dagegenhalten und spielerische Mittel einbringen.“ Soll heißen: Der Coach will die Eintracht durch die bessere Spieltechnik und -anlage in die Knie zwingen. Allerdings müssen die Kickers auf Enzo Marchese verzichten, der weiter mit Oberschenkelproblemen kämpft. Eine Kernspintomografie soll neue Erkenntnisse bringen, zu Beginn nächster Woche wollen die Ärzte verkünden, wie lange der 26-Jährige noch ausfällt.

Stuttgarter Nachrichten

Kickers bangen um Marchese

Stuttgart (red) – Auf dem Papier scheint die Sache klar: Der zu Hause bisher ungeschlagene Fußball-Regionalligist Stuttgarter Kickers em­pfängt heute (14 Uhr) den auswärts noch sieglosen 1. FC Eintracht Bamberg. Dennoch warnt Kickers-Trainer Dirk Schuster vor dem Tabellen-15. „Das ist ein robuster Gegner, der unangenehm zu spielen ist“, sagt der Coach, fordert aber: „Wir müssen den Kampf annehmen, um dann über die spielerischen Vorteile zum Erfolg zu kommen.“ Schließlich soll nach der dritten Auswärtsniederlage in Folge wenigstens die positive Heimserie der Kickers halten. Dominik Salz (Zehenbruch) und Franco Petruso (Muskelfaserriss) stehen weiterhin nicht zur Verfügung. Fraglich ist zudem der Einsatz von Enzo Marchese. Der Mittelfeldmann hat nach seiner Oberschenkelzerrung zwar bereits wieder mittrainiert, ist wohl aber noch nicht hundertprozentig fit.

Eßlinger Zeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.