Stuttgarter Kickers – BSV Kickers Emden 1:1 (0:0)

27. September 2008 in Kickers I, News

Punktgewinn zu Schmitts Einstand – 1:1-Unentschieden gegen Emden

Die Stuttgarter Kickers holten am Nachmittag vor 2.970 Zuschauern im GAZi-Stadion auf der Waldau den zweiten Punkt der Saison. Im ersten Spiel unter dem neuen Chef-Trainer Edgar Schmitt kamen die Blauen gegen den Tabellenzweiten BSV Kickers Emden zu einem verdienten 1:1 (0:0) Unentschieden. Michael Schürg sorgte nach mustergültigen Kopfballvorlage von Bashiru Gambo für die 1:0-Führung (50.). Doch die Gäste aus Emden glichen durch Rauw in der 81. Minute per verwandeltem Handelfmeter zum 1:1 aus, drei Minuten Minuten später rettete Manuel Salz im Kickers-Tor das Unentschieden für die Blauen, als er den zweiten Elfmeter von Rauw parieren konnte (84.). Am Ende blieb es beim verdienten Unentschieden, das weiter Hoffnung gibt für den weiteren Saisonverlauf und den Klassenverbleib in der 3. Liga.

Die Aufstellung:

Trainer Edgar Schmitt spielte bei seinem Debüt als neuer Kickers-Trainer im 4-4-2-System und einer Raute im Mittelfeld. Vor Torhüter Manuel Salz stand die Abwehrreihe mit Josip Landeka, Marcel Rapp, Marcus Mann und Benedikt Deigendesch. Kapitän Alexander Rosen spielte vor der Abwehr, auf den Flügeln Sascha Traut rechts und Thorsten Reiß links, hinten den Spitzen zog Bashiru Gambo die Fäden im Offensivspiel. Vorne stürmte nach abgesessener Sperre wieder Angelo Vaccaro und Michael Schürg. Leider musste Edgar Schmitt auch auf einige Spieler verletzungs- oder krankheitsbedingt verzichten: Orlando Smeekes, Jörn Schmiedel, Sasa Janic, Ralf Kettemann, Jens Härter, Marco Tucci und Gino Russo konnten nur auf der Tribüne Platz nehmen oder hüteten das Bett.

Der Spielverlauf:

Im ersten Spiel ohne Netz vor der Gegentribüne hatten die Kickers zu Spielbeginn leichte Vorteile, spielten engagiert nach vorne, doch der letzte Zug zum Tor fehlte noch. Ein erster Warnschuss von Bashiru Gambo (5.) und ein abgefälschter Schuss von Angelo Vaccaro, als er zunächst seinen Gegenspieler im Strafraum mit einer schönen Finte aussteigen ließ, sorgten für die erste Torgefahr auf Seiten der Kickers (10.).
Die Gäste aus Emden kamen in der 20. Minute zum ersten Mal gefährlich vor das Kickers-Tor, als Jan-Andre Sievers auf Jasmin Spahic zurücklegte, doch bei dessen Schuss streckte Manuel Salz lange und konnte mit den Fingerspitzen abwehren (25.)
Kurz vor der Pause dann aber die bis dato beste Chance im Spiel, als sich Thorsten Reiß an der Mittellinie den Ball erkämpfte und Richtung Gästetor stürmte. Sein Pass in den Lauf erreichte Michael Schürg, der knapp nach der Strafraumgrenze direkt abzog, sein Schuss frei vor Gästekeeper Daniel Masuch war viel zu harmlos, denn Emdens Schlussmann konnte mit den Fäusten abwehren. Aus dieser Szene musste der Neuzugang aus Ulm einfach mehr machen (40.).
Mit dem Halbzeitpfiff hatte Emdens Enrico Neitzel die Führung auf dem Fuss, als er schön steil in Szene gesetzt wurde, Manuel Salz im Kickers-Tor aber aufmerksam war, den Winkel schnell verkürzte und so mit dem Fuß abwehren konnte.

Keine Wechsel gab es zur Pause, doch die Kickers-Abwehr schien noch beim Pausentee zu sein. Nach dem langen Ball aus der Hälfte der Emder über die Kickers-Abwehr hinweg stand Markus Unger frei vor Manuel Salz, doch erneut blieb der starke Schlussmann der Blauen Sieger im Duell „Mann gegen Mann“.
In der 50. Minute ein Angriff der Degerlocher über die linke Seite: Thorsten Reiß passte hinaus auf Josip Landeka, der schön auf Angelo Vaccaro zurücklegte. Doch dem Torjäger der Blauen rutschte das Leder bei seinem Schuss über den Spann und so hüpfte dieser auf die rechte Außenbahn, wo Michael Schürg völlig freistehend flanken konnte. Er sah Bashiru Gambo am langen Pfosten, und genau dorthin kam seine Flanke über BSV-Keeper Masuch hinweg. Bashiru Gambo setzte sich mit seiner tollen Sprungkraft gegen zwei Gegenspieler durch und köpfte am verdutzten Emder Schlussmann vorbei in die Mitte, wo Michael Schürg den Ball per Kopf nur noch über die Linie drücken musste. Das 1:0 in nach 50 Minuten.

Die Kickers weiterhin aggressiv und wollten gleich nachlegen: Sascha Traut erkämpfte sich den Ball gegen Raschid El-Hammouchi und spielte per Außenrist auf Angelo Vaccaro, der seinen Sturmkollegen Michael Schürg starten sah. Die Kopfballverlängerung des Italieners ermöglichte dem Torschützen freie Bahn auf dem Weg zum 2:0. Michael Schürg umspielte Emdens Torhüter und war in Gedanken schon beim Einschieben ins leere Tor, als er sich von Jan-Andre Sievers den Ball in letzter Sekunde noch abnehmen ließ. Unglaublich, dieses Tor musste er einfach machen (58.).
Bis zur 80. Minute passierte dann wenig, vereinzelt gab es Möglichkeiten für beide Mannschaften, doch so richtig Zwingendes war nichts dabei. Nach einem Eckball für die Gäste herrschte dafür dann aber helle Aufregung, als Schiedsrichter Felix Zwayer völlig überraschend auf Handelfmeter entschied. Der Eckball flog in den Strafraum auf den ersten Pfosten, wo Sascha Traut mit seinem Gegenspieler im Kopfballduell hochstieg, der Emder aber den Ball erreichte und Richtung Tor köpfte. Der Ball sprang dabei an den hochgehaltenen Oberarm von Sascha Traut, doch konnte er den Ball gar nicht sehen. Für alle eigentlich ein unabsichtliches Handspiel, der Arm ging niemals zum Ball. Aber der Schiedsrichter hatte entschieden, da halfen auch alle Reklamationen der Kickers-Spieler nichts mehr. Bernd Rauw übernahm die Verantwortung und traf hart links halbhoch zum 1:1 in die Maschen, wobei Manuel Salz noch knapp dran war.

Die Kickers schienen nun verunsichert, allen voran Benedikt Deigendesch. Im Laufduell mit Thomas Klasen hatte er sich den Ball schon erkämpft, verlor ihn am Boden liegend aber wieder. Der Emder zog von der Außenlinie Richtung Strafraum und der Kickers-Abwehrspieler hinterher. Auf der Strafraumgrenze versuchte er von hinten den Ball wegzuspitzeln, doch traf dabei nur die Beide von Klasen. Dieses Mal gab es leider keine Zweifel, erneut Elfmeter für die Gäste, und das nur vier Minuten nach dem Ausgleichstreffer. Doch jeder im Stadion wusste sicherlich, dass Manuel Salz bereits zwei Elfmeter in dieser Saison abwehren konnte, und heute sollte sein Dritter hinzukommen. Denn der Schütze hieß erneut Bernd Rauw, der dieselbe Ecke wählte, aber Manuel Salz sie erneut ahnte und dieses Mal seinen Schuss abwehren konnte.
Leider schafften es die Blauen in der Schlussphase nicht mehr, eine Torchance herauszuspielen, es schien auch nach dem umkämpften Spiel die Kraft auszugehen. So gehörte die letzte Chance den Gästen, wieder dank der großartigen Unterstützung eines Kickers-Spielers: In der Schlussphase vertändelte Thorsten Reiß als letzter Mann nach einem Kickers-Eckball die Kugel und ermöglichte so eine Konter für die Gäste. Doch die Überzahl nutzten die Emder glücklicherweise nicht. Den Schussversuch von Nils Pfingsten-Reddig blockte Benedikt Deigendesch stark ab, doch der Abpraller landete vor den Füßen vom eingewechselten Lawrence Aidoo, der am Fünfmetereck frei zum Abschluss kam, Aidoo schaffte es tatsächlich über das Tor zu schießen. Glück für die Kickers, dass sie nicht wie in den letzten Spielen wieder kurz vor Schluss ein Gegentreffer kassierten und so zumindest der eine Punkt auf der Habenseite stand. Denn danach passierte nichts mehr und Schiedsrichter Felix Zwayer pfiff die Partie pünktlich ohne Nachspielzeit ab.

Die Trainerstimmen:

Die Spielstatistik:

Stuttgarter Kickers: Salz – Landeka, Mann, Rapp, Deigendesch – Gambo (73. Prediger), Rosen, Reiß (88. Kovac), Traut – Schürg, Vaccaro (75. Kacani) – Trainer: Schmitt
Kickers Emden: Masuch – Sievers (90.+1 Nägelein), Rauw, Spahic, El-Hammouchi (67. Klasen) – Zedi, Pfingsten, Unger, Moosmayer – Ramaj (72. Aidoo), Neitzel – Trainer: Emmerlich

Zuschauer:
2.970 Fans im GAZi-Stadion auf der Waldau

Torfolge:
1:0 Schürg (50.)
1:1 Rauw (81.)

Schiedsrichter:
Zwayer (Berlin)

Verwarnungen:
Gelbe Karten: Mann (5), Prediger (3), Deigendesch (2), Rapp (2) – Zedi, Spahic (3)

Besondere Vorkommnisse:
Salz pariert Foulelfmeter von Rauw (84.)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.