Sebescen bleibt am Ball – halbtags

23. Juli 2008 in Nachwuchs, News, Verein

Kickers ohne klare Linie

Stuttgart (jüf) – Zoltan Sebescen hat sich entschieden: Er wird seinen bis 2009 laufenden Vertrag als Gesamtjugendleiter des Fußball-Drittligisten Stuttgarter Kickers erfüllen und weiter halbtags zur Verfügung stehen. Richtig glücklich ist der Ex-Profi damit nicht, der 32-Jährige nennt es „einen faulen Kompromiss“. Ursprünglich hatte Sebescen eine Modifikation seines Vertrags verlangt: Er wollte künftig ganztags für die Blauen tätig sein. Außerdem forderte er im Hinblick auf das Nachwuchsleistungszentrum Unterstützung im organisatorischen Bereich. Das lehnte die Vereinsführung laut Sebescen ab. „Wir fanden das Konzept nicht so einleuchtend“, räumt Präsident Dirk Eichelbaum ein, „aber wir wollten noch mal darüber reden.“ Warum Sebescen trotz der Ablehnung seiner Forderung weitermacht? „Ich will die Kickers nicht hängenlassen, Leidtragende wären die Jugendlichen“, sagt er. Dass den Blauen eine klare Linie fehlt, zeigt auch, dass sie bereits mit Hansi Kleitsch über ein mögliches Engagement als Jugend-Koordinator gesprochen haben. Der wartet aber seit zwei Wochen auf die versprochene schnelle Rückmeldung.

Quelle: Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.