Vorberichte III: FC Bayern Alzenau – Stuttgarter Kickers

31. Oktober 2009 in Kickers I, News

Trainer Schuster spricht Kickers Mut zu

STUTTGART (StN). Dreimal in Folge auswärts ohne Punkte, an diesem Samstag (14 Uhr) tritt Fußball-Regionalligist Stuttgarter Kickers beim FC Bayern Alzenau an. Doch mögliche Befürchtungen, dass seinen Spielern schon vor dem Anpfiff die Nerven flattern, teilt Dirk Schuster nicht. Er baut der Situation vor und spricht seinem Team Mut zu. „Es besteht gar kein Grund“, sagt der Kickers-Trainer, „mit mangelndem Selbstvertrauen ins Spiel zu gehen. Wir haben zuletzt sehr gut gespielt, lediglich die Torchancenverwertung war schwach.“ Auswärts trafen die Blauen in sechs Spielen sechsmal – nie war die Chance besser, einen Auswärtserfolg einzufahren, als in Alzenau: Der FC Bayern ist zu Hause noch sieglos.

Stuttgarter Nachrichten

Kickers wollen Serie beenden

Stuttgart (bw) – Die Serie soll reißen: Die Stuttgarter Kickers wollen nach drei Auswärtsniederlagen in Folge auf fremdem Platz wieder in die Erfolgsspur kommen. Und die Vorzeichen stehen eigentlich günstig. Denn der Fußball-Regionalligist ist heute (14 Uhr) beim FC Bayern Alzenau zu Gast, der in dieser Saison noch kein einziges Heimspiel gewonnen hat. Der Aufsteiger kassierte sogar fünf seiner bisherigen acht Niederlagen vor heimischem Publikum und steht in der Tabelle nur auf dem vorletzten Platz. „Wenn wir mindestens 50 Prozent unserer Chancen nutzen, haben wir das bessere Ende für uns“, appelliert Kickers-Trainer Dirk Schuster an seine Mannschaft, deren größtes Manko die schwache Torausbeute ist. 13 Treffer stehen bisher in zwölf Spielen zu Buche. Dies gilt es also genauso aufzubesseren wie die Auswärtsbilanz. Fehlen wird den „Blauen“ weiterhin Spielmacher Enzo Marchese, der nach einem erneuten Muskelfaserriss im Oberschenkel frühestens in drei Wochen wieder einsatzfähig ist. Dagegen sind Dominik Salz und Franco Petruso nach ihren Verletzungspausen in dieser Woche zumindest ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Eßlinger Zeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.