StN: Kickers-Spiel stark gefährdet

Stuttgart (jüf) – Fußball-Drittligist Stuttgarter Kickers hat das Trainingslager am Gardasee beendet. “ Es war die richtige Entscheidung, hinzufahren. Die Bedingungen waren optimal“, sagte Manager Joachim Cast. Das kann man von den Platzverhältnissen im Gazistadion nicht behaupten. Vor allem vor der Haupttribüne ist der Rasen vereist. Hinter der Austragung des Heimspiels am Samstag (14 Uhr) gegen Jahn Regensburg steht ein dickes Fragezeichen. Kommt es zum Spielausfall, planen die Blauen ein Testspiel beim SSV Ulm 1846. Auf 11. März (19 Uhr/Gazistadion) wurde das Nachholspiel gegen die SpVgg Unterhaching terminiert, auf 17. März (19 Uhr) die Nachholpartie der Blauen in Sandhausen. Unterdessen ist Cast mit der Vervollständigung der Lizenzierungsunterlagen für die neue Saison beschäftigt. Abgabeschluss beim DFB ist Montag. Cast will die Papiere morgen nach Frankfurt bringen. Die prekäre Tabellensituation verlangt eine zweigleisige Planung: Im Falle der dritten Liga beträgt der Etat 3,0 Millionen Euro, für die Regionalliga sind 1,5 Millionen Euro veranschlagt.

Stuttgarter Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.