StN: Einigung mit Kullen vor Abschluss

27. Juni 2008 in Kickers I, News

Kickers reden mit Gläubigern

Stuttgart – Erst herrschte lange Zeit absolute Funkstille zwischen den Stuttgarter Kickers und Hans Kullen. Dann klagte der Ex-Präsident auf die Rückzahlung seines Darlehens (über 500 000 Euro inklusive Zinsen). Und nun steht eine außergerichtliche Einigung unmittelbar vor dem Abschluss.

VON JÜRGEN FREY

Das vom Kickers-Aufsichtsratsvorsitzenden Rainer Lorz gemeinsam mit Kullen erarbeitete Paket haben die Führungsgremien des Fußball-Drittligisten einvernehmlich abgesegnet. Auch die weiteren Gläubiger der Blauen, Ursi Dünnwald-Metzler und das Finanzamt, wurden inzwischen davon unterrichtet und stehen der Einigung nicht im Weg. Kullen dürfte auf einen Teil des Darlehens verzichten, einen relativ geringen Betrag sofort zurückbekommen und den Rest in mehreren Jahresraten erhalten. Den Vertragsentwurf wird Kullen nun von seinem Anwalt prüfen lassen, nächste Woche soll bereits die Unterschrift erfolgen.

Bis dahin wird auch die künftige Besetzung des Präsidiums feststehen. Bis zum Wochenende werden die Gespräche von Präsident Dirk Eichelbaum mit den Kandidaten Dieter Wahl und Edgar Kurz abgeschlossen sein. Am Montag setzt sich der Kickers-Chef mit Zoltan Sebescen zusammen. „Ich habe mich noch nicht entschieden“, sagte der Ex-Profi und Jugendkoordinator am gestrigen Donnerstag, räumt aber ein: „Um für die Jugend mehr bewegen zu können, würde es schon Sinn machen, im Präsidium mitzuarbeiten.“

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.