Kickers – SpVgg Unterhaching 2:0 (2:0)

17. Mai 2008 in Kickers I, News

Der Mannschaft von Trainer Stefan Minkwitz gelang heute der erste von drei Siegen auf dem Weg in die 3.Liga. Die Blauen gewannen in einer phasenweise guten und temporeichen Regionalligapartie vor 4300 Zuschauern im GAZi-Stadion auf der Waldau mit 2:0 (2:0) Toren gegen den Zweitligabsteiger SpVgg Unterhaching.
Marcus Mann (12.) und Angelo Vaccaro (43.) sorgten mit ihren Treffern schon vor der Pause für die Kickers-Führung, wobei die Gäste durchaus ihre Möglichkeiten hatten, den einen oder anderen Treffer selbst zu erzielen. Doch entweder versagten den ersatzgeschwächten Hachingern die Nerven oder sie scheiterten am fehlerlosen David Yelldell im Kickers-Tor.

Die Trainerstimmen:

Ralph Hasenhüttl: „Herzlichen Glückwunsch zum Sieg, ich denke die Kickers haben verdientermaßen mit 2:0 gewonnen, auch wenn wir dem Gegner heute seine Schwächen gezeigt haben, dies aber nicht nutzen konnten. Wir scheiterten am guten Torwart oder am eigenen Unvermögen beim Abschluss. Den Unterschied hat heute Angelo Vaccaro ausgemacht, der von meiner Abwehr nicht zu halten war. Dennoch waren die Chancen auch in der zweiten Halbzeit da, aber im Endeffekt hat uns vorne die Durchschlagskraft gefehlt. Wir haben versucht, den Gegner in Bedrängnis zu bringen, doch immer wieder starteten die Kickers ihre gefährlichen Konter und Nadelstiche. Im Endeffekt, wenn du auswärts kein Tor schießt, kannst du bei so einem Gegner nichts holen. Es war sehr enttäuschend für uns, denn es war ein Big Point Spiel.“

Stefan Minkwitz: „Ich sah heute viele Parallelen zum Hinspiel im November, dort haben wir 2:0 verloren, obwohl ich uns besser sah. Heute haben wir dafür die Tore gemacht, denn ich habe Unterhaching optisch besser gesehen, aber unsere Stürmer waren einfach kaltschnäuziger. Ein riesen Lob an die Mannschaft, sie ist absolut auf dem richtigen Weg. Die Moral und der Einsatzwille, wie die Mannschaft heute über 90 Minuten gefightet hat, das war allererste Sahne. Dass dies nicht in jedem Spiel so geht, ist klar, denn die Jungs sind keine Maschinen. Ich bin mit der ganzen Mannschaft sehr zufrieden, aber einen möchte ich herausheben: was der junge Franco Petruso geleistet hat, war klasse. Er ist auf dem richtigen Weg, da verzeihe ich auch den einen oder anderen Fehler. Gegen den VfB müssen wir nun Angelo Vaccaro ersetzen, aber dafür müssen jetzt eben andere ran.“

Die Spielstatistik:

Kickers: David Yelldell – Benedikt Deigendesch, Marcel Rapp, Oliver Stierle, Marcus Mann – Alexander Rosen, Bashiru Gambo (79. Recep Yildiz), Franco Petruso (72. Moritz Steinle), Ferhat Cerci – Marco Tucci (67. Sokol Kacani), Angelo Vaccaro – Trainer: Minkwitz
SpVgg Unterhaching: Darius Kampa – Thorsten Schulz, Christian Hain (58. Timo Nagy), Florian Hörnig, Raphael Schaschko – Oliver Fink, Ricardo Villar, Ceyhun Gülselam, Robert Zillner – Michal Kolomaznik (66. Orkan Balkan), Mario Konrad (46. Tobias Schweinsteiger) – Trainer: Ralph Hasenhüttl

Schiedsrichter:
Thomas Metzen (Mechernich)

Verwarnungen:
Angelo Vaccaro – Mario Konrad, Florian Hörnig

Torfolge:
1:0 Marcus Mann (12.)
2:0 Angelo Vaccaro (43.)

Zuschauer:
4.300 Fans im GAZi-Stadion auf der Waldau

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.