Kickers-Spieler prüfen „Goalias“

30. April 2008 in Fans, Kickers I, News, Verein

Zu einem aufschlussreichen Test mit einem automatisierten Torwart weilten die Kickers-Spieler Jens Härter und Marco Tucci im Institut für Automatisierungs- und Softwaretechnik an der Universität Stuttgart. „Goalias“ heißt der Torhüter, der Schüsse aus einer Entfernung von elf Metern abwehren kann. Die Augen von „Goalias“ bilden mehrere Kameras, sein Gehirn ist ein kleiner Computer und seine Beine sind auf einer Schiene befestigt. Die Kickers-Spieler schossen nun auf das Tor und „Goalias“ versuchte die Bälle abzuwehren.

Die Reaktion von Stürmer Marco Tucci: “Es ist unwahrscheinlich, wie schnell der Goalias reagiert.“ Die Meinung von Kapitän Jens Härter: “Wir haben den Torhüter mit Schüssen voller Effet allerdings auch überlistet.“ Daraufhin wurde der „Goalias“ von den Studenten nochmals nachjustiert.
Offiziell wird die Figur bei der Messe „IdeenPark“ vom 17. bis 25. Mai auf dem Gelände der Neuen Messe Stuttgart vorgestellt.

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.