StN: Kickers: Noch Sand im Getriebe

16. Juli 2007 in Kickers I, News

Verletzungspech für Beigang

Stuttgart (StN) – Ein Sieg, ein Unentschieden – aus Sicht der Resultate könnte Peter Zeidler, Trainer der Stuttgarter Kickers, recht zufrieden auf das Wochenende zurückblicken. Am Sonntag gab es einen 9:0-Erfolg beim Fußball-Kreisligisten SF Binz, die Tore für den Regionalligisten erzielten Nico Beigang (2), Angelo Vaccaro, Marcus Mann, Benedikt Deigendesch, Marcel Rapp, Marcel Ivanusa, Sascha Benda und Torhüter David Yelldell, der sich auch als Feldspieler versuchen durfte. Wermutstropfen für die Blauen: Beigang verletzte sich kurz vor Schluss bei einem Zweikampf am Knöchel.

Bereits am Freitag hatten sich die Kickers 2:2 von Normannia Gmünd getrennt. In der Partie gegen den WFV-Pokalsieger musste Zeidler feststellen, dass bei seiner Mannschaft noch längst nicht ein Rädchen ins andere greift. „Es gibt technisch und taktisch viel zu tun“, sagte der 44-Jährige, „es müssen sich noch Abläufe einschleifen und Automatismen entwickeln.“ Die Gmünder gingen zweimal durch Baniamino Molinari in Führung (17./67.), Vaccaro (43./Foulelfmeter) und Saban Genisyürek (88.) glichen aus. Von einer Blamage gegen den Oberligisten wollte Zeidler aber nichts wissen. „Es herrschte keine Freundschaftsspiel-Atmosphäre: Die Normannia war taktisch hervorragend eingestellt, die Spieler gingen hart zur Sache“, sagte er. Am Donnerstag (18.30 Uhr) kommt ein noch härterer Brocken ins Gazistadion: Zweitligist SC Freiburg.

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.