STZ: 620000 Euro für die Drittligisten

17. April 2007 in Kickers I, News

VfB II künftig im Daimlerstadion?
 
STUTTGART (ump). Die nächste Saison der Fußball-Regionalliga wirft unweigerlich ihre Schatten voraus. Schließlich geht es dann um die Qualifikation zur eingleisigen dritten Liga. Die Kriterien dafür wurden auf einer DFB-Präsidiumssitzung am vergangenen Freitag festgezurrt. Klar ist, dass sich 2007/08 die Klubs qualifizieren, die am Ende der Saison in ihrer Staffel auf den Plätzen drei bis zehn liegen (darunter maximal vier zweite Mannschaften von Profiklubs). Nachdem diese zweiten Mannschaften künftig kein TV-Honorar mehr bekommen werden, erhalten die Drittligisten mindestens 620 000 Euro aus dem Fernsehtopf (bisher 365 000).

Auch die Auflagen für die Stadien wurden konkretisiert: Es müssen mindestens 10 000 Plätze vorhanden sein, davon zweitausend Sitzplätze, wovon wiederum tausend überdacht sein sollen. Hier bekommen zum Beispiel die Stuttgarter Kickers im Gazistadion ein Problem, da derzeit nur etwa 1300 Sitzplätze zur Verfügung stehen. „Doch da laufen Gespräche mit der Stadt“, sagt der Manager Joachim Cast. Der VfB wiederum müsste mit seiner zweiten Mannschaft wohl ins Daimlerstadion ausweichen. Dort gibt es ein ganz anderes Problem: mehr als 50 000 Plätze für manchmal nur 500 Zuschauer. Tristesse pur.

Stuttgarter Zeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.