StN: Cast: Ein Tiefpunkt

10. April 2007 in Kickers I, News

Kickers-Manager moniert Egoismus der Spieler
 
Stuttgart – Trainer Robin Dutt strafte die Mannschaft des Fußball-Regionalligisten Stuttgarter Kickers am Ostermontag mit Schweigen und knallhartem Training. Manager Joachim Cast kritisierte unterdessen den Egoismus einiger Spieler.

VON JÜRGEN FREY

Gesprochen wurde zuletzt viel. Jetzt lässt Robin Dutt Taten sprechen. Zwei Stunden lang jagte der Coach seine Spieler gestern über den Trainingsplatz. Intensive Zweikampfschule stand auf dem Programm. Das peinliche 0:3 gegen die SF Siegen hat bei den Blauen Spuren hinterlassen. Auch bei Joachim Cast: „Ich habe mir über Ostern sehr viele Gedanken gemacht“, brummt der Kickers-Manager, „und komme immer wieder zu der Erkenntnis, dass derzeit bei einigen Spielern die Einzelinteressen über den Teaminteressen stehen.“

Kalter Egoismus scheint den vor kurzem noch viel beschworenen „tollen Charakter“ dieser Kickers-Elf abgelöst zu haben. „Was gegen Siegen ablief, war der absolute Tiefpunkt seit ich hier bin“, schimpft Cast und legt die Stirn in Falten. „Irgendwann kann man sich einfach nicht mehr schützend vor die Mannschaft stellen.“

Selbst Spieler mit längerfristigen Verträgen – wie zum Beispiel Bashiru Gambo – stehen auf dem Prüfstand. „Ursprünglich wollten wir auf Kontinuität setzen“, erklärt Cast, „doch wenn kein Einsatz und keine Leistung gebracht wird, werden wir unsere Konzeption überdenken.“ Dann sei auch ein größerer Umbruch im Team denkbar.

Eines steht für den 39-Jährigen indes so fest wie der Fernsehturm in Degerloch: Mit Dutt wird diese Saison zu Ende gebracht, ein vorzeitiger Einstieg seines Nachfolgers Peter Zeidler kommt nicht in Frage. „Wir werden der Mannschaft erst gar keine Chance auf ein weiteres Alibi liefern“, betont Cast – und stellt klar, was er am kommenden Freitag (19 Uhr) im Derby beim SSV Reutlingen erwartet: „Eine Kickers-Mannschaft, die mit 100 Prozent Einsatz ins Spiel geht und heiß auf den Sieg ist.“

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.