„Gelbe“ führt zu den „Blauen“…

13. Juli 2006 in News, Verein

„Auch ,Rote“ sind mit dabei, die an diesem Abend mit Senf und Kickers-Brötchen sicher gut schmecken werden“, sagt Dieter Wahl. „Wer ,Rote“ gar nicht mag, für den gibt es noch viele weitere Speisen zur Auswahl.“ Während der Blauen Woche liegen Autogrammkarten in den Degerlocher Geschäften aus und einige Geschäfte und Restaurants bieten eigene „blaue“ Aktivitäten und Kickers-Vorteile an.
Doch damit nicht genug, sogar die Zacke, Degerlochs Zahnradbahn, fährt in „Blau“ und zeigt damit Flagge für die Kickers.

„Degerloch ist unsere sportliche Heimat“, betont Präsidiumsmitglied Dieter Wahl. Die Stuttgarter Kickers wurden 1899 gegründet, und seit 1905 spielen ihre Mannschaften Fußball und treiben Sport auf der Waldau. Damit bestehe eine über hundertjährige Tradition zu und mit Degerloch.

„Deswegen wollen wir Flagge zeigen zu unserer Heimat Degerloch. Vor wenigen Tagen wurde unser Mannschaftsfoto für die Saison 2006/2007 und die Fotos für die Autogrammkarten unserer Spieler im Zentrum von Degerloch „geschossen“.“ Die Kickers waren beim Maimarkt in Degerloch mit einem Kickers-Stand vertreten und gestalteten den WM-Kick-Off-Abend in der Commerzbank mit.

„Unser Ziel ist, mehr Präsenz in Degerloch und im Filderraum zu zeigen“, erklärt Dieter Wahl und verrät: „Wir möchten stärker mit dem HTC kooperieren, vielleicht im Jahr 2007 einen großen gemeinsamen Kickers-Ball veranstalten.“

Das sportliche Ziel der Stuttgarter Kickers sei, in der nächsten Saison einen Platz unter den ersten fünf der Regionalliga zu erreichen.

„Mein Wunsch ist, dass die ,Blauen“ unter den ersten beiden sind, wobei mir die ungerade Zahl am liebsten wäre“, schmunzelt Präsidiumsmitglied Dieter Wahl. Die Aussichten für eine gute Platzierung in der nächsten Saison seien vortrefflich, da die Mannschaft sportlich sehr gut aufgestellt sei. Alle „alten“ Spieler konnten gehalten und drei hervorragende Neuverpflichtungen dazu gewonnen werden.

An der Fußball-Weltmeisterschaft gefiel Dieter Wahl, dass Jürgen Klinsmann, dessen Fußballkarriere schließlich auch bei den Kickers begann, Recht behalten habe. „Die Begeisterung und Sympathie unseres Landes sprang auf die ganze Welt über. Deutschland hat sich gut verkauft.“ Besonders schön empfand Dieter Wahl, wie sich Franzosen und Schweizer nach dem ersten Spiel am Schlossplatz in den „Armen lagen und zusammen feierten“. „Auch der Marsch der Holländer von Stuttgart zum Stadion war sehr beeindruckend.“

Damit ein wenig von der guten Stimmung in den Alltag hinübergerettet wird, empfiehlt Dieter Wahl: „Zum Fußball gehört auch das Feiern, die Partystimmung, das hat uns die WM gezeigt. Wir müssen den Fußball im Stadion, aber auch draußen mit den Menschen feiern.“ Die Kickers-Hocketse am Samstag bietet dazu nach der Fußball-WM die erste gute Gelegenheit.

Stuttgarter Wochenblatt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.