Schwerer Gegner im Achtelfinale

25. August 2009 in Kickers II, News

Ein wirklich harter Brocken wartet auf die „kleinen“ Blauen im Achtelfinale des diesjährigen wfv-Pokalwettbewerbes. Am Mittwoch Abend tritt die Mannschaft von Trainer Björn Hinck gegen den Ligakonkurrenten Normannia Gmünd an, dabei genießen die Gmünder auch noch Heimrecht. Das Spiel beginnt um 17.30 Uhr, gespielt wird im Normanniastadion.

Im Gegensatz zu der U23 der Kickers, ist die Normannia mit einer Niederlage in die Saison gestartet und konnte danach zweimal gewinnen. Am ersten Spieltag unterlagen die Gmünder beim SC Bahlingen mit 2:3, danach gab es einen 3:2-Heimsieg gegen Illertissen und am vergangenen Wochenende einen klaren Sieg in Nöttingen. Die Nöttinger, die zum Kreis der Oberliga-Spitzenteams zählen, unterlagen zuhause klar mit 0:2 gegen die Gmünder, die damit auf den siebten Tabellenplatz vorrückten.

Als Arbeitssieg bezeichnete der Gmünder Trainer Lothar Mattner den Erfolg seiner Mannschaft in der 3. wfv-Pokalrunde. Vor knapp zwei Wochen kam sein Team zu einem 2:0-Erfolg bei der zweiten Mannschaft des SSV Ulm. Das entscheidende Tor erzielte ein Ex-Blauer. Guiseppe Catizone traf kurz nach der Halbzeitpause mit einem direkten Freistoss und brachte sein Team damit auf die Siegerstrasse.

In der zweiten Runde besiegte die Normannia den SC Staig mit 4:2 und das Erstrundenmatch bogen die Gmünder beim TV Echterdingen um und siegten nach einem 0:2- und 1:3-Rückstand noch mit 4:3.

„Die Gmünder haben eine spielstarke Mannschaft und durch die beiden Siege in der Oberliga richtig Rückenwind“, blickt U23-Trainer Björn Hinck auf den nächsten Gegner und weiter: „für uns wird es eine schwere Aufgabe, die Gastgeber sind absoluter Favorit.“

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.