Presse zum U19 wfv-Pokalendspiel

22. Juni 2009 in Nachwuchs, News

Keine Aggressivität, kein Mut, keine Chance

Eine klare Sache war das A-Jugend-Finale im WFV-Pokal im Etzwiesenstadion. Die Stuttgarter Kickers bezwangen Gastgeber Backnang mit 4:0. Die TSG hatte nie eine Siegchance. Auch weil sie kalt erwischt worden und schon nach drei Minuten in Rückstand geraten war.

Von Uwe Flegel

TSG-Coach Thomas Sommer machte aus seinem Herzen keine Mördergrube: „In der ersten Halbzeit war ich von meinem Team sehr enttäuscht.“ Zu wenig Aggressivität und mangelnden Mut, lautete die Kritik des Trainers, für den es die letzte Partie bei der TSG war. Sein Nur ein Mal drohte der Kickers-Sieg, in Gefahr zu geraten. In der 53. Minute steuerte Backnangs eingewechselter Angreifer Kimon Koutsiofitis beim Stand von 0:2 allein aufs Tor zu, schoss aber vorbei. Verpasst waren Anschlusstor und Chance, die Partie noch wenden zu können.

Die Hausherren, bei denen Torhüter Patrick Kolodziej kurzfristig ausgefallen war und vom B-Jugendlichen Maximilian Hübsch ersetzt wurde, hatten bereits kurz nach Anpfiff das 0:1 von Stuttgarts Mittelfeldmann David Müller hinnehmen müssen. Die Gäste gaben den Ton an. Während der TSG kaum eine Offensivaktion gelang, hatte sie in der Defensive Mühe, weiteren Flurschaden zu verhindern. Das gelang nur bis zur 27. Minute, dann staubte Caglar Celiktas zum 2:0 ab.

In der zweiten Halbzeit hielten die Gastgeber anfangs besser mit. Und: Koutsiofitis hatte – wie schon erwähnt – die Chance zum Anschlusstreffer. Er nutzte sie nicht. Und nach 73 Minuten war die Partie dann entschieden. Der Ex-Backnanger Dominik Parham traf zum 3:0. Drei Minuten später hieß es sogar 4:0. Diesmal hatte Stuttgarts Rechtsverteidiger Fabio Leutenecker getroffen.

Den Hausherren blieb sogar der Ehrentreffer verwehrt. Erneut Koutsiofitis, erneut allein, erneut kein Tor (89.).

TSG Backnang: Hübsch – Mayer, Dogan (50. Mörtzschky), Beck, Schäfer – Sekulovic (46. Koutsiofitis), Schmelcher, Pfender (68. Blancone), Armbruster (46. Hörterich) – Bernert, Skarlatidis. – Stuttgarter Kickers: Eiberle – Leutenecker, Mägerle, Wonschick, Auracher – Lüdmann (67. Nagel), Müller (63. Kaiser), Kotaidis, Frank – Türpitz (78. Helvig), Celiktas (65. Parham). – Tore: 0:1 (3.) Müller, 0:2 (27.) Celiktas, 0:3 (73.) Parham, 0:4 (76.) Leutenecker. – Schiedsrichter: Beck (Marlach). – Zuschauer: 500.

Backnanger Kreiszeitung

Videos zum Spiel folgen wohl im Laufe des Tages

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.