Vorberichte SpVgg Unterhaching – Stuttgarter Kickers

15. August 2008 in Kickers I, News

Das gilt auch für den Lokalrivalen Stuttgarter Kickers, dessen Plan, im WFV-Pokal Selbstvertrauen zu tanken, nur bedingt aufgegangen ist. Nach einem 13:0-Kantersieg in der zweiten Runde quälte sich die Mannschaft zuletzt in Bühlerzell zu einem 1:0 nach Verlängerung. Die Folge: der Trainer Stefan Minkwitz setzte diese Woche acht statt der üblichen sechs Trainingseinheiten an. „Zwei, drei Positionen sind noch offen“, sagt Minkwitz vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (14 Uhr) in Unterhaching. Beste Chancen dürfte Josip Landeka im linken Mittelfeld haben, auch die Rückkehr Jens Härters (für Marcel Rapp) in die Innenverteidigung ist denkbar, und in der Offensive hat sich zuletzt Dirk Prediger als Alternative aufgedrängt, zumal der Einsatz von Marco Tucci (Adduktorenzerrung) fraglich ist. „Haching ist zwar Favorit“, sagt Minkwitz, „aber wir müssen anfangen zu punkten – und in der Liga ist jeder Gegner schlagbar.“

Anreisen wird die Mannschaft übrigens erst am Spieltag. Minkwitz: „Das Geld für die Übernachtung sparen wir lieber für andere Dinge.“ Neue Spieler etwa? So weit ist es noch nicht. „Wir sondieren den Markt“, sagt der Manager Joachim Cast, „aber im Moment ist unser Personaletat ausgeschöpft.“

Stuttgarter Zeitung

Kickers: Chance für Jens Härter
Stuttgart (jüf) – Nach zwei Punktspielniederlagen und einer Fast-Blamage im WFV-Pokal steigt der Druck auf den Fußball-Drittligisten Stuttgarter Kickers. Trainer Stefan Minkwitz ist sich sicher: „Meine Jungs wissen, was die Stunde geschlagen hat. Wir müssen anfangen zu punkten.“ Dass dies am kommenden Sonntag (14 Uhr) bei der SpVgg Unterhaching alles andere als einfach wird, ist jedem klar. Doch Minkwitz hält nichts von übertriebenem Respekt: „Jeder in dieser Liga ist zu schlagen.“ Änderungen in der Anfangsformation sind wahrscheinlich. Der Coach plant, Jens Härter für Marcel Rapp zu bringen, auch Dirk Prediger hat Chancen auf einen Einsatz von Beginn an. Der 21-Jährige drängte sich am Mittwoch beim 1:1 im Oberligaspiel der Kickers II in Offenburg Augenzeuge Minkwitz auf – nicht nur wegen seines Tores. Noch nicht sicher ist der Einsatz von Marco Tucci. Der Stürmer musste wegen einer Zerrung zum Arzt, bekam aber grünes Licht, am heutigen Freitag am Training teilzunehmen.

Stuttgarter Nachrichten

3. Liga, 2008/09, 3. Spieltag
SpVgg Unterhaching –  Stuttgarter Kickers     

Spielinfos:

Anstoß: 17.08.2008 14:00
Stadion: Generali-Sportpark

Schiedsrichter:

SpVgg Unterhaching: Für den verletzten Schaschko ist Nagy die erste Alternative auf der Position des linken Außenverteidigers.

Stuttgarter Kickers: Nur Petruso und Russo fehlen. Nach den Auftaktniederlagen könnte es Wechsel geben. Härter rückt wohl in die Startelf, eventuell auch Landeka.

Aufstellung

SpVgg Unterhaching
Kampa – T. Schulz, R. Bucher, Susak, Nagy – O. Fink, Tyce, Villar, Zillner – A. Fink – M. Steegmann; Trainer: Hasenhüttl

Stuttgarter Kickers
Salz – Deigendesch, Mann, Härter, Janic – Traut, Rosen, Gambo, Landeka – Schürg, Vaccaro; Trainer: Minkwitz

Kicker

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.