Kickers holen 2:2 in Sandhausen

5. April 2008 in Kickers I, News

Die erste Halbzeit war Fußball allererster Sahne aus Sicht der Blauen. Angelo Vaccaro konnte die Blauen nach Flanke von Parmak mit der ersten Torchance in Führung bringen (11. ), Mustafa Parmak schloß ein Solo perfekt ab (20. ). Sandhausen hatte große Probleme mit den früh störenden Kickers. Trotzdem kamen die Gastgeber gerade nach Eckbällen immer wieder gefährlich auf. Die Blauen beherrschten das Spiel, auch als der Schiedsrichter den Sandhausenern einen Foulelfmeter zusprach, konnte David Yelldell parieren.

In der zweiten Hälfte kam Sandhausen auf. Die Kickers überstanden die Drangphasen. Und blieben gefährlich. Einen Konter hätte fast die endgültige Entscheidung gebracht. Doch der Schlenzer von Cerci landete nur an der Latte. Im direkten Gegenzog war die Abwehr der Kickers nicht im Bilde und der Ex-Blaue Akwuegbu konnte den Ball über die Linie drücken (63. ). Die Blauen konnten das Spiel zwar wieder beruhigen, doch Entlastungsangriffe waren keine mehr zu sehen. Sascha Benda war es dann vorbehalten, nicht energisch genug anzugreifen und Waldecker gleichte aus (76. ). Danach vergaben die Gastgeber noch einige Chancen, die Kickers blieben ungefährlich. Somit blieb es vom Spielverlauf her bei einem für die Kickers in dieser Situation unbefriedigenden Unentschieden.
Am kommenden Freitag müssen die Blauen gegen den Tabellenletzten Oggersheim nachlegen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.