Wirbel um Vereins-Logo

21. Januar 2008 in News, Verein

Kickers: Beigang nach Regensburg

Stuttgart (jüf) – Fußball-Regionalligist Stuttgarter Kickers hat Stürmer Nico Beigang von der Gehaltsliste bekommen. Der 24-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung ablösefrei zum SSV Jahn Regensburg. Er erhält beim Ligarivalen einen Vertrag bis zum Saisonende. Ob die Kickers das eingesparte Geld in einen neuen Angreifer investieren, steht noch nicht fest.

Nichts zu holen gab es für die Blauen am Sonntag beim Hallenturnier in Aalen, das der SC Pfullendorf gewann. Im Viertelfinale verloren die Stuttgarter gegen den Karlsruher SC II nach Neunmeterschießen.

Wirbel gibt es um das Logo der Kickers. Als sich der Verein die Rechte an der Internet-Aktion Believe in blue sichern wollte, stellte er fest, dass die Rechte am Logo abgelaufen waren. Patent- und Markenrechte müssen alle zehn Jahre verlängert werden. In der Präsidentschaft von Hans Kullen wurde vor zwei Jahren wegen der Kosten von 1200 Euro darauf verzichtet. Die Handballer der HV Stuttgarter Kickers sicherten sich daraufhin die Rechte. Es ist davon auszugehen, dass es zwischen den Handballern und dem Hauptverein keine Streitigkeiten um die Nutzung des Logos geben wird. „Wir werden uns zusammensetzen, wir gehen dabei aber nicht auf Konfrontationskurs“, versprach HV-Präsident Jürgen Hollenbach.

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *