StN: Schwierige Suche nach dem Retter

8. Januar 2008 in Kickers I, News

Viele offene Fragen um Kickers-Kader – 48000 Euro durch Believe in Blue

Stuttgart – Die Verantwortlichen der Stuttgarter Kickers feilen mit Hochdruck am Team für die zweite Saisonhälfte. Die Suche nach einem Offensivspieler gestaltet sich für den Fußball-Regionalligisten schwierig.

VON STEFAN KLINGER

Stefan Minkwitz befindet sich im Skiurlaub. Der Kickers-Trainer möchte ein paar Tage entspannen, bevor die Blauen am 14. Januar mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte beginnen. Es ist die Ruhe vor dem Sturm. Vor den Kickers liegen die wohl wichtigsten Monate der Vereinsgeschichte.

Der Tabellen-16. muss den Sprung unter die ersten Zehn schaffen, um wirtschaftlich zu überleben. Nun stimmen die bisherigen Ergebnisse nicht gerade zuversichtlich, dass den Blauen die Aufholjagd gelingt. Daher steht für sie fest: Neue Spieler müssen her, welche die Kickers retten. Wen und vor allem wie viele Neue sich die Kickers aber leisten können, ist unklar.

Noch immer haben die ausgemusterten Markus Ortlieb und Sven Sökler keinen neuen Club – und belasten das Budget des Regionalligisten. „Obwohl Ortliebs Rückkehr zum Wuppertaler SV nicht geklappt hat, bin ich zuversichtlich, dass er bis Ende der Wechselfrist am 31. Januar bei einem neuen Verein unterkommt“, sagt Minkwitz.

Unklar ist zudem die Zukunft von Nico Beigang. Mit ihm möchte sich Manager Joachim Cast in den kommenden Tagen treffen und danach entscheiden, ob er bleiben darf. Selbst ohne den Verkauf der drei Spieler können sich die Kickers auch dank der Initiative Believe in Blue, die bislang 48 000 Euro eingebracht hat, zumindest einen hochkarätigen Neuzugang leisten.

Ganz oben auf der Wunschliste: ein Stürmer. „Einen Offensivspieler können wir auch unabhängig von diesen Transfers verpflichten“, sagt Cast. Ende dieser Woche wollen die Blauen einen Neuzugang präsentieren. Einer der aussichtsreichsten Kandidaten ist Reutlingens Christian Haas. Damit nicht genug: Ab dem 14. Januar möchten die Kickers weitere potenzielle Neuzugänge im Probetraining testen. „Die Spieler aus der Ober-, Regional- und der Zweiten Liga kennen wir – Fußballer aus ausländischen Ligen beurteilen wir erst, wenn wir sie bei uns im Training gesehen haben“, sagt Cast.

Im Gegensatz zu Stefan Minkwitz hat für den Manager die stürmische Zeit begonnen.

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.