Presse zu TSV Schwieberdingen – Stuttgarter Kickers II (5:2)

29. September 2007 in Kickers II, News

Vier Tore von Mazzola

Schwieberdingen – Endlich ist der Bann gebrochen: Mit einem 5:2 (0:1) gegen den SV Stuttgarter Kickers II feierte der TSV Schwieberdingen im achten Saisonspiel seinen ersten Sieg in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg.

Mit vier Toren und einem Hattrick war Nicolo Mazzola der „Held des Tages“. Nach einem 0:1-Pausenrückstand bog die Truppe von Trainer Gianni Coveli die Partie mit großartiger Moral um.
Um seine Abwehr sattelfester zu machen, hatte Coveli mehrere Umstellungen vorgenommen. Oliver Dense und Marc Kern beorderte er in die Innenverteidigung, Oliver Marbach und Tobias Büttner bildeten das Gespann im zentralen Mittelfeld.
Neu in die Start-Elf rückten neben Marbach Majk Vujevic und Nicolo Mazzola. Alle Maßnahmen konnten jedoch nicht verhindern, dass der TSV erneut in Rückstand geriet. Nach einem Befreiungsschlag aus der Abwehr heraus kam Kickers-Mittelfeldspieler Franco Petruso im Duell mit zwei Kontrahenten an den Ball und sah, dass Torwart Andreas Kummer zu weit vor seinem Kasten stand. Mit einem Heber aus 35 Metern traf er zum 1:0 (29.). Wieder nahm der TSV eine Hypothek mit in die Kabine.
Die Wende leitete Vujevic mit dem 1:1 in der 58. Minute per 16-m-Volleyschuss ein, nachdem zuvor Markus Schneider gescheitert war. Mazzola brachte die Schwieberdinger nach einer Stunde auf Pass von Marbach in Front, doch Srdan Stevanovic nutzte eine Verwirrung in der Abwehr zum 2:2.
Danach demonstrierte die Coveli-Truppe Siegeswillen pur. Mazzola, der in der ersten Halbzeit eine dicke Chance vergeben hatte, war nicht mehr zu bremsen und erzielte in den letzten 18 Minuten noch drei Tore zum 5:2. Damit sieht die Tabelle schon wesentlich freundlicher aus. Der TSV hat die Rote Laterne abgegeben und ist auf Platz 15 vorgerückt.
TSV Schwieberdingen: Kummer – Marusic, Dense, Kern, Deiß – Vujevic, Marbach, Büttner, Beck – Schneider (75. Schurichin), Mazzola.
Stuttgarter Kickers II: Salz – Simsek (77. Küc), Morina, Accardi, Baradel – Petruso (79. Karapantzos), Rizzi, Kovac, Gentner (68. Schneider) – Stevanovic, Beigang.
Tore: 0:1 Petruso (29.), 1:1 Vujevic (58.), 2:1 Mazzola (60.), 2:2 Stevanovic (67.), 3:2, 4:2, 5:2 (Mazzola (72., 85., 91.). – Schiedsrichter: Benedikt Schmid (Spaichingen). – Gelb-Rot: Ricci (90.). – Rote Karte: Karapantzos (79. Minute).

Ludwigsburger Kreiszeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.