Kicker: Stuttgarter Kickers: Guter Einstand für den neuen Coach

30. August 2007 in Kickers I, News

Trainer Zeidler sieht „Luft nach oben“

Nach der Ära Robin Dutt hat Peter Zeidler (45) zu Saisonbeginn das Traineramt bei den Stuttgarter Kickers übernommen – und einen ordentlichen Start hingelegt.
Kickers-Coach Peter zeidler

kicker: Die Mannschaft steht nach fünf Spielen auf Platz drei. Alles läuft bisher bestens

Peter Zeidler: Die Ausbeute ist natürlich toll. Was die Leistung betrifft, ist aber noch sehr viel Luft nach oben. Wir haben nur phasenweise gezeigt, wozu wir in der Lage sind. In der Konsequenz ist diese Platzierung überhaupt nicht aussagekräftig.

kicker: Aber die guten Ergebnisse müssten Selbstvertrauen geben.

Zeidler: Ja, Gemeinschaftserlebnisse wie gegen Siegen, als wir das Spiel gedreht haben, oder in München, wo wir eine unglaubliche Abwehrschlacht bestanden haben, schweißen zusammen.

kicker: Ihr Vorgänger hat erfolgreich gearbeitet und dem Team seinen Stempel aufgedrückt. Wann wird Ihre Handschrift erkennbar sein?

Zeidler: Wichtig ist, dass die Kommunikation zwischen Robin Dutt und mir sehr positiv war. Ich kann hier auf etwas aufbauen. Ich denke, dass meine Handschrift schon zu erkennen ist und hoffe, dass das bald noch deutlicher sein wird. Die Arbeitsatmosphäre ist sehr gut, alle trainieren fleißig. Das sind Dinge, die der Trainer zu verantworten hat.

kicker: Welchen Eindruck machen die Neuzugänge?

Zeidler: Wir haben hundertprozentig die Richtigen geholt. Einige sind Stammspieler, andere haben auch schon Akzente gesetzt. Wie sie sich einbringen, ist hervorragend. Aber der Integrationsprozess ist bei keinem abgeschossen.

kicker: Angelo Vaccaro, der im Winter kam, hat zunächst nicht überzeugt. Jetzt erzielte er schon drei Tore.

Zeidler: Er ist an der Spitze der Regionalliga angekommen. Angelo hat im Sommer sehr gut gearbeitet, da gab es keine Dolce Vita am Strand. Er darf nicht bequem werden, aber dafür bin ich ja da.

Interview: Sigor Paesler

Kicker

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.