Start der A-Junioren-Bundesliga

14. August 2007 in Nachwuchs, News

Kickers wollen nicht mehr zittern
 
STUTTGART (ben). Während sich die A-Junioren des VfB Stuttgart noch einen ganzen Monat gedulden müssen, beginnt für die Stuttgarter Kickers am Samstag die neue Saison der Fußball-Bundesliga Süd/Südwest mit der Auswärtspartie beim 1. FC Kaiserslautern. „Wir haben drei oder vier Riesentalente im Team, die in jedem Fall einmal in der ersten Mannschaft spielen können“, sagt der neue Trainer Stefan Minkwitz vor dem Start.

1. FC Kaiserslautern, SC Freiburg, VfB Stuttgart: um sein Auftaktprogramm ist Stefan Minkwitz wahrlich nicht zu beneiden. In den ersten drei Begegnungen der Spielzeit warten drei Gegner aus den Top Fünf der vergangenen Saison auf die Degerlocher. Doch damit möchte sich der 39-Jährige nicht aufhalten. „Meine Jungs brennen. Und ich bin genauso euphorisch“, sagt Minkwitz, der als Chefcoach der A-Junioren Neuland betritt. Bisher war Minkwitz als Co-Trainer der Aktiven in der Regional- und Oberliga tätig, die Arbeit mit der zweiten Mannschaft hat er zugunsten der neuen Aufgabe aufgegeben. „Es macht großen Spaß. Ich habe das Gefühl, den Jungs noch etwas beibringen zu können“, sagt er. In der Regionalliga steht er Peter Zeidler nach wie vor zur Seite. Und in dessen Mannschaft will Minkwitz nach und nach möglichst viele Talente führen. Einigen der aktuellen A-Junioren traut er sogar den direkten Sprung nach oben zu. Namen nennen möchte er allerdings nicht: „Das soll den Jungs nicht zu Kopf steigen.“ Neu im Verein sind der Innenverteidiger Ivan Cosic, der vom VfB zu den Kickers wechselte, und der Allrounder Dominique Fennell aus Ulm. Ziel der Mannschaft ist es, den Klassenverbleib frühzeitig zu sichern. In der vergangenen Spielzeit war das erst am vorletzten Spieltag gelungen. Eine erneute Zittersaison wollen die Kickers nur zu gerne vermeiden.

Für den Vorjahresvierten VfB Stuttgart beginnt die Saison derweil erst am 16. September mit dem Derby bei den Kickers. Die Mannschaft des Trainers Hansi Kleitsch hat wie der FC Bayern München und 1899 Hoffenheim ihre ersten Spiele verlegen lassen. Grund: die am Samstag beginnende U-17-Weltmeisterschaft in Südkorea, an der in Patrick Funk und Sebastian Rudy zwei VfB-Spieler teilnehmen.

Stuttgarter Zeitung

1 Antwort zu Start der A-Junioren-Bundesliga

  1. Die Kickers packen den Klassenerhalt auch diesmal wieder. Ganz sicher!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.