StN: WFV-Pokal: Kickers ohne Mühe weiter

8. August 2007 in Kickers I, News

Dürnau (jüf) – In der zweiten Runde des WFV-Pokals haben die Stuttgarter Kickers am Dienstagabend ihre Pflichtaufgabe souverän gelöst. Der Regionalligist setzte sich beim Landesligavertreter GSV Dürnau ungefährdet mit 10:1 (3:0) durch. Kickers-Trainer Peter Zeidler ließ Akteure aus der ersten Garnitur ebenso wie Ergänzungsspieler auflaufen. Von Beginn an war der Klassenunterschied spürbar, nie bestand Zweifel am Erfolg des hohen Favoriten. Für die Kickers trafen vor 650 Zuschauern Sokol Kacani (13., 30., 90.), Saban Genisyürek (42.), Julian Leist (49.), Mustafa Akcay (51, Foulelfmeter) sowie die eingewechselten Sascha Benda (84., 86., 88.) und Nico Beigang (90.). „Das war sehr gute Werbung für die Kickers. Jetzt fahren wir am Samstag mit etwas breiterer Brust nach Pfullendorf“, sagte Zeidler, die kommenden Ligaaufgaben bereits im Blick. Der Dürnauer Trainer Norbert Stippel analysierte: „Das war eine Lehrstunde. Die Spielfreude der Kickers war beeindruckend.“ In Runde drei treffen die Blauen am 21. oder 22. August auf den Sieger aus der Begegnung TSV Köngen gegen SSV Ulm 1846 II.

Stuttgarter Nachrichten

1 Antwort zu StN: WFV-Pokal: Kickers ohne Mühe weiter

  1. Habe den Benda-Hattrick mal bei Wikipedia eingetragen. Laut offizieller HP waren es sogar nur 4 Minuten. Feine Sache, der Junge wird noch berühmt… 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.