Vorberichte: 1. FC Saarbrücken – Stuttgarter Kickers

23. März 2007 in Kickers I, News

Fußball-Regionalliga, 25. Spieltag
Kickers-Partie auf Sonntag verlegt

STUTTGART (ump). Pünktlich zum Frühlingsanfang ist gestern nochmals ein Wintereinbruch über Süddeutschland gekommen – mit Folgen auch für die Fußball-Regionalliga. Wenig überraschend ist dabei auf Grund der geografischen Lage die Absage der Partie des SC Pfullendorf (gegen Wehen), dem vergangene Woche bei den Stuttgarter Kickers ein Überraschungscoup gelang. Die wiederum hätten heute beim 1. FC Saarbrücken antreten sollen, doch das Spiel wurde auf Sonntag (15 Uhr) verlegt. Doch trotz zwei Tage Zeitgewinn werden die Mittelfeldspieler Gambo und Kanyuk sowie auch Sean Dundee (Adduktoren) ausfallen, dafür ist Mustafa Akcay erstmals in diesem Jahr wieder im Kader.

(…)

Stuttgarter Zeitung

Kickers müssen am Sonntag ran

Spiel in Saarbrücken verlegt

Stuttgart (dip) – Die Stuttgarter Kickers haben zwei Tage mehr Zeit, sich auf die Partie in der Fußball-Regionalliga beim 1. FC Saarbrücken vorzubereiten. Wegen der Schneefälle wurde das für den heutigen Freitag geplante Spiel auf kommenden Sonntag (15 Uhr) verlegt. Die zusätzliche spielfreie Zeit wird den angeschlagenen Laszlo Kanyuk (Hüftprellung) und Bashiru Gambo (Nagelbettentzündung) aber nicht reichen, um fit zu werden. Wohl ebenfalls ausfallen wird Stürmer Sean Dundee. „Er hat Probleme im Adduktorenbereich“, sagt Kickers-Trainer Robin Dutt.

Unterdessen sucht Manager Joachim Cast weiter Dutts Nachfolger. Bis zum heutigen Freitag will der Kickers-Manager den Kreis der Trainerkandidaten auf acht oder neun eingrenzen. „Am Wochenende werden wir uns dann für drei Trainer entscheiden, mit denen wir verhandeln wollen“, sagt Cast, der die Kickers in der Trainerfrage in einer komfortablen Lage sieht: „Ich habe bei allen Trainern ein gutes Gefühl. Es wird so sein, dass wir einigen Kandidaten absagen müssen – und nicht umgekehrt.“
Stuttgarter Nachrichten

Akcay in Saarbrücken wieder dabei – Einsatz von Dundee gefahrdet

Nach der Verlegung des Regionalligaspiels in Saarbrücken vom Freitagabend auf Sonntagnachmittag (Anstoß 15.00 Uhr) legen die Kickers an den nächsten beiden Tagen Zusatzschichten im Training ein. Bestens vorbereitet wollen die Blauen nämlich ins Saarland fahren, um dort zumindest einen Punkt, wenn nicht sogar drei Punkte einzufahren. Freilich wird die Partie im Saarbrücker Ludwigspark deshalb besonders brisant, weil der Zweitliga-Absteiger in dieser Saison den hohen Erwartungen nie gerecht werden konnte und sich nach der Niederlage in Pirmasens nur noch zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt befindet.

Nach der Verlegung des Regionalligaspiels in Saarbrücken vom Freitagabend auf Sonntagnachmittag (Anstoß 15.00 Uhr) legen die Kickers an den nächsten beiden Tagen Zusatzschichten im Training ein. Bestens vorbereitet wollen die Blauen nämlich ins Saarland fahren, um dort zumindest einen Punkt, wenn nicht sogar drei Punkte einzufahren. Freilich wird die Partie im Saarbrücker Ludwigspark deshalb besonders brisant, weil der Zweitliga-Absteiger in dieser Saison den hohen Erwartungen nie gerecht werden konnte und sich nach der Niederlage in Pirmasens nur noch zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt befindet.

Allerdings gilt der 1. FC Saarbrücken zuhause als eine Macht, denn dort erzielten sie mit 27 Treffern die meisten Tore in der Liga. Und das verdankt die Mannschaft vor allem ihrem Sturmduo Jonathan Jäger und Mahir Saglik, das es allein auf 24 Treffer brachte. Die Kickers-Abwehr darf sich also nicht eine solche Blöße geben wie zuletzt der SSV Reutlingen, der in Saarbrücken mit 0:4 die höchste Niederlage bezog. Robin Dutt hat deshalb in dieser Woche auch besonderen Wert auf die Abwehrarbeit gelegt und vielleicht gibt es im defensiven Bereich auch die eine oder andere Veränderung.
Da im Mittelfeld Bashiru Gambo und auch Laszlo Kanyuk wegen ihren Verletzungen noch ausfallen, ist der Kickers-Coach froh, dass wenigstens Mustafa Akcay nach seiner längeren Pause wieder fit ist. Er bewährte sich zuletzt beim Sieg der Oberligamannschaft in Emmendingen und fiebert seinem Einsatz entgegen. Im Angriff muß Robin Dutt eventuell umdenken, da sich Neuzugang Sean Dundee eine Adduktorenverletzung eingehandelt hat, sein Einsatz ist noch fraglich. Ob dafür dann Bastian Bischoff mit Angelo Vaccaro den Angriff bildet oder evtl. Sokol Kacani oder Marco Tucci eine Chance erhalten, dürfte sich erst am Sonntag entscheiden. „Wir fahren auf alle Fälle hochmotiviert nach Saarbrücken, um den Ausrutscher gegen Pfullendorf möglichst schnell wettzumachen“, so das Vorhaben von Trainer Robin Dutt.

Offizielle Homepage

Stuttgart: Dundee-Einsatz fraglich – Akcay kehrt zurück

Dutt muss umstellen

Der Tabellenvierte der Regionalliga Süd, Stuttgarter Kickers, muss in der Partie beim abstiegsbedrohten 1. FC Saarbrücken am Sonntag voraussichtlich auf Winter-Neuzugang Sean Dundee verzichten. Der Angreifer zog sich im Training eine Adduktorenverletzung zu. Wieder zurückgreifen kann Kickers-Coach Robin Dutt dagegen auf den wiedergenesenen Mittelfeldspieler Mustava Akcay.

Zwei Zweitliga-Partien über die volle Distanz, zwölf Mal eingewechselt, kein Treffer und nur eine Torvorlage für die Offenbacher Kickers – das ist die magere Hinrundenbilanz von Angreifer Sean Dundee. In der Winterpause schloß der 34-Jährige vorläufig das Kapitel Profifußball und verließ den Hessen-Klub Richtung Regionalliga zu den Stuttgarter Kickers. Bei den Schwaben absolvierte der gebürtige Südafrikaner bisher drei Partien und erzielte am 24. Spieltag gegen den SC Pfullendorf (1:2) sein erstes Tor für seinen neuen Arbeitgeber.

Ob Dundee gegen den akut abstiegsgefährdeten 1. FC Saarbrücken am kommenden Sonntag seine aufsteigende Formkurve bestätigen kann, ist eher unwahrscheinlich: Den Stürmer plagt zurzeit eine Adduktorenverletzung. Sollte Dundee nicht rechzeitig fit werden, würde ihn wohl entweder Angelo Vaccaro oder Sokol Kacani ersetzen.

Wieder zählen kann Dutt dagegen auf Mittelfeldspieler Mustafa Akcay, der nach seiner Verletzungpause zuletzt Spielpraxis in der Oberliga-Mannschaft sammelte. Die Rückkehr des Türken kommt dem zukünftigen Coach des SC Freiburg sehr gelegen, da mit Bashiru Gambo und Laszlo Kanyuk gegen die Saarländer weiterhin zwei Mittelfeldspieler definitiv ausfallen werden.

Der Kickers-Coach zuversichtlich: „Wir fahren auf alle Fälle hochmotiviert nach Saarbrücken, um den Ausrutscher gegen Pfullendorf möglichst schnell wettzumachen.“

Kicker

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.