StZ: Kein Vertrag für Bogni

23. Januar 2007 in Kickers I, News

Kickers suchen Verstärkungen
 
STUTTGART (ump). Eine Woche lang hat der Fußball-Regionalligist Stuttgarter Kickers den Spieler Maximiliano Bogni getestet – und am Ende doch für zu leicht befunden. „Wir werden ihn nicht verpflichten“, sagte gestern der Trainer Robin Dutt, der den 29-jährigen Innenverteidiger auf Grund von Kontakten nach Argentinien ins Probetraining eingeladen hatte. „Er ist regionalligatauglich“, sagt Dutt, „aber wir müssen auch schauen, dass wir uns in der Spitze verstärken und nicht in der Breite.“ Soll heißen, die Alternativen im eigenen Kader wie Marco Wildersinn sind genauso gut. Dennoch genießt die zentrale Abwehrposition weiter Priorität, was die Suche nach einer Verstärkung angeht. „Es ist momentan aber nicht geplant, dass weitere Spieler ins Probetraining kommen“, so Dutt. „Wir werden bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar die Augen offen halten“, sagt der Manager Joachim Cast, „im Rahmen unserer Möglichkeiten wollen wir uns noch verstärken.“

Mit der ersten Woche der Vorbereitung auf die restliche Saison ist Robin Dutt zufrieden. „Die Ausdauerwerte der Mannschaft sind sogar die besten in den dreieinhalb Jahren, seit ich hier bin“, sagt der Trainer: „Da war ich positiv überrascht.“ Bis auf Mustafa Akcay (Adduktorenbeschwerden) und den leicht angeschlagenen Nico Kanitz waren auch alle Mann beim 3:0 am Samstag in Nöttingen dabei. Das nächste Testspiel findet am Samstag in Untertürkheim gegen den Oberligisten TSV Crailsheim statt, gegen den die Kickers im WFV-Pokal den Kürzeren gezogen hatten. Weitere Vorbereitungsspiele sind beim SV Sandhausen (31. Januar) sowie gegen den FC Schaffhausen (am 3. Februar im Gazistadion) geplant, ehe es für eine Woche zum Trainingslager in die Türkei geht. Als Generalprobe für den Regionalligaauftakt beim VfB Stuttgart II (24. oder 25. Februar, genauer Termin wird am Donnerstag festgelegt) dient dann die Partie gegen den VfR Aalen am 17. Februar, ebenfalls in Degerloch.

Stuttgarter Zeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.