StN: Kickers auf Platz drei bei Hallenfußball-Gala

15. Januar 2007 in Kickers I, News

Sindelfingen (kli) – Erst im Finale wurde der Höhenflug des SV Zimmern gestoppt: Bei der 24. Hallenfußball-Gala im Sindelfinger Glaspalast kämpfte sich der Bezirksligist aus dem Schwarzwald bis ins Endspiel vor, unterlag dort aber Oberligist FC 08 Villingen mit 0:2. Durch die Tore von Adem Sari, der mit neun Treffern zugleich zum Torschützenkönig des Turniers avancierte, und Aydemir Demir sicherte sich das Team von Trainer Kristijan Djordjevic seinen ersten Turniersieg im Glaspalast. Neben dem Gewinn der Siegprämie in Höhe von 2500 Euro freute sich der Villinger Coach auch über einen Prestigesieg. „Für mich ist das ein großer Erfolg, wenn man beachtet, wer hier alles teilgenommen hat“, sagte der ehemalige Profi des VfB Stuttgart.

Kleiner Trost für den SV Zimmern: Schlussmann Daniel Braunstein wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Als bester Spieler der Hallenfußball-Gala 2007 wurde Mustafa Akcay von den Stuttgarter Kickers ausgezeichnet. Sein Team musste sich nach einer 3:4-Niederlage nach Neunmeterschießen im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger mit dem kleinen Finale begnügen. Dort gewannen die Blauen gegen Ligakonkurrent SC Pfullendorf 7:1, der den VfB Stuttgart II im Achtelfinale aus dem Turnier geworfen hatte. Ein versöhnlicher Abschluss für Co-Trainer Stefan Minkwitz, der die Mannschaft im Glaspalast coachte. „Ich bin mit dem Abschneiden meines Teams zufrieden. Immerhin war es unser erster Auftritt nach der Winterpause, und man hat gesehen, dass die Jungs von Spiel zu Spiel besser wurden“, sagte Minkwitz.

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.