Spielberichte: Karlsruher SC II – Stuttgarter Kickers (1:0)

2. Dezember 2006 in Kickers I, News

Das Regionalliga-Team des KSC hat im letzten Heimspiel vor der Winterpause noch einmal drei Punkte eingefahren. Gegen die Stuttgarter Kickers siegten die Karlsruher am Samstagnachmittag auf Platz zwei des Wildparkstadions mit 1:0 (0:0).

Von David Ruf
Über weite Strecken der Partie bekamen die 630 Zuschauer allerdings nur wenig Sehenswertes geboten. So dauerte es dann auch bis zur 24. Minute, ehe erstmals Aufregung im Karlsruher Strafraum herrschte. Frei vor Torwart Martin Fischer schoss Mustafa Parmak den Ball am Tor vorbei. Die einzig sehenswerte Chance der Gastgeber vergab Sascha Traut, sein Schuss aus 20 Metern ging knapp daneben (28.), ebenso wie bei Sascha Benda auf der Gegenseite, dessen Versuch sein Ziel ebenfalls verfehlte (43.).

Ein glückliches Händchen bewies KSC-Cheftrainer Rainer Krieg mit der Einwechslung von Erich Strobel in der 65. Minute. Nach einer Flanke von Marc Gallego passte Stanislaus Bergheim klug zu Strobel, der aus wenigen Metern einschoss (80.). Bergheim hätte den Blau-Weißen weiteres Zittern um den Sieg ersparen können, scheiterte jedoch freistehend an Kickers-Torwart David Yelldell (88), so dass es letztlich beim 1:0-Sieg blieb.

„Meine Mannschaft hat heute eine sehr gute kämpferische Leistung geboten, weshalb der Sieg auch verdient ist“, fasste Krieg die Partie im Anschluss zusammen. Ein Spiel steht für die Karlsruher vor der Winterpause nun noch an. Am kommenden Samstag (14.30 Uhr) müssen sie beim Spitzenreiter SV Wehen antreten, bevor es in den wohlverdienten Urlaub geht.

KSC.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.