StN: Kickers-Spieler müssen früh aus den Federn

31. Oktober 2006 in Kickers I, News

Stuttgart (jüf) – Die Verunsicherung im Team der Stuttgarter Kickers war im Regionalligaspiel gegen den SV Wehen unübersehbar. Nach dem 0:3 ist das Selbstvertrauen der Spieler endgültig am Boden. Dagegen hilft nur eines: ein Sieg am Samstag beim TSV 1860 München II. Um wieder in die Erfolgsspur zu kommen, hat Trainer Robin Dutt den Trainingsumfang in dieser Woche um vier Einheiten erhöht. Am Mittwoch und Donnerstag trifft sich das Team dabei schon um 7.30 Uhr im ADM-Sportpark. Dutt will die Spielweise ändern: „Das Spiel zu machen ist nicht unser Ding“, hat der Coach festgestellt. Kompakt in der Abwehr zu stehen aber auch nicht. „18 Gegentore sind zu viel“, weiß Dutt, der mit seiner Elf defensiver auftreten will. „Mich interessiert nur noch das nackte Ergebnis.“ Stimmt das auch in München nicht, dürfte der Trainingsaufwand nicht geringer werden.

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.