Vorberichte WFV-Pokal: Stuttgarter Kickers – VfR Aalen

26. September 2006 in Kickers I, News

VfR will im Pokal zum Sprung ansetzen

AALEN – In der Liga kommt der VfR Aalen nicht vom Fleck. Im WFV-Pokal will er jetzt die Trendwende einläuten. Hierbei tritt der Fußball-Regionalligist morgen Abend im Achtelfinale bei den Stuttgarter Kickers, dem Tabellenzweiten der Regionalliga, an.

Von unserem Redakteur Thomas Ringhofer

Mit dem Saisonauftakt der Punkterunde zu Hause gegen die Stuttgarter Kickers begann die Misere des VfR Aalen. Im ersten und seither besten Heimspiel unterlag die Mannschaft von Cheftrainer Frank Wormuth mit 2:5 Toren. Den Stuttgartern gelang an diesem Nachmittag irgendwann einmal alles, während Aalen beste Chancen, zurück ins Spiel zu kommen vergab. Während der VfR seither den Abstiegsrängen näher ist, als dem großen Wunsch: dem Aufstieg in Liga zwei, haben sich die Kickers unter Coach Robin Dutt an der Spitze festgesetzt.

Von unserem Redakteur Thomas Ringhofer

Kickers verlieren erstes Spiel

Souverän haben die Stuttgarter Kickers bis zum Wochenende die Liga angeführt. Doch nach der ersten Niederlage, dem 1:4 bei den Sportfreunden in Siegen, mussten die Blauen die Tabellenführung an den großen Stadtrivalen, die Amateure des VfB Stuttgart abgeben. Die übrigens sind der nächste Gegner des VfR Aalen am Samstag in der Regionalliga!

Während das Stuttgarter Spitzenduo jeweils sechs Siege auf seinem Konto hat, führen die Aalener die inoffizielle Wertung der Unentschieden an. Sechs Remis, so oft hat kein anderes Team die Punkte geteilt. „Ganz klar“, sagt dazu Manager Uwe Spies“, diese dauernden Unentschieden bringen uns nicht weiter.“

Regelrecht frustriert war Frank Wormuth am, Sonntag nach dem 1:1 bei den Amateuren des 1. FC Kaiserslautern, nachdem es Woche für Woche ähnlich läuft: „Trotz bester Chancen stehen wir am Ende wieder nur mit einem Punkt da. Es war aber viel mehr drin. Wer sieht, wie die Mannschaft auf dem Platz arbeitet, der muss trotzdem zuversichtlich sein, auch wenn sich das nicht in der Tabelle ablesen lässt!“

Einen Schub erhofft sich der Cheftrainer jetzt vom WFV-Achtelfinale in Stuttgart, das um 18.30 Uhr morgen angepfiffen wird. „Wir wollen versuchen, uns für die deutliche Heimniederlage zum Saisonstart gegen die Kickers zu revanchieren und das Ding drehen. Vielleicht dreht sich dann auch die ganze Saison.“

Schwäbische Zeitung

Aktionen im wfv-Pokalspiel gegen VfR Aalen

Für die Stuttgarter Kickers geht der Tanz auf drei Hochzeiten weiter: am Mittwochabend um 18.30 Uhr kommt es im GAZi-Stadion auf der Waldau zum Achtelfinalspiel im wfv-Pokal gegen den VfR Aalen. Dafür hat sich der Verein einige Aktionen einfallen lassen und im Innenraum des Stadions beim Fanzelt startet exklusiv bei diesem Spiel der Vorverkauf bei den Stuttgarter Kickers für den DFB-Pokalschlager gegen Hertha BSC Berlin. Dauerkartenbesitzer können die Tickets also genauso erwerben wie die Fußball-Fans beider Vereine. Ob die Partie allerdings am 24. oder 25. Oktober stattfindet, steht noch nicht fest. Die Entscheidung darüber will der DFB in Absprache mit den TV-Anstalten bis Anfang Oktober bekanntgeben.
Für das wfv-Pokalspiel gegen den VfR Aalen stellt German Wings übrigens drei wertvolle Reisegutscheine zur Verfügung, die in einer speziellen Aktion unter den Zuschauern verlost werden sollen. 

Offizielle Homepage

Auf eine Revanche gegen die Stuttgarter Kickers im Achtelfinale des WFV Pokals hoffen die Aalener noch in dieser Woche. Morgen Abend (Anpfiff 18.30 Uhr in Stuttgart) schlägt die Stunde der Wahrheit. Cheftrainer Wormuth hofft, dass sich der Kreis dann schließt, wie die Schwäbische Post berichtete. Denn gegen die Kickers aus Stuttgart begann am 5. August das Rennen um Punkte. Die damaligen Gäste entführten den Dreier mit einem klaren und schmerzhaften 2:5-Sieg. Seither bestreiten die Aalener zwar gute Spiele, erhaschen aber doch stets nur einen Punkt. Das reicht weder den Verantwortlichen noch den Zuschauern und Fans. Sie erwartet mehr…. Die Chance, dass der Knoten also endlich platzt, besteht morgen in Stgt./Degerloch. Beim Einzug in den DFB Pokal winkt ein interessantes Fernsehgeld, das den Präsidenten in der kommenden Saison erheblich entlasten würde. Schon alleine darum fordert dieser einen Sieg.

Karten für das Achtelfinale gibt es an den Tageskassen in Stuttgart.

Homepage VfR Aalen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.