StZ: Benda glänzt bei seiner Rückkehr

12. Juli 2006 in Kickers I, News

Kickers gewinnen 2:1 gegen Trier
 
STUTTGART (ump). Die Stuttgarter Kickers haben auch ihr zweites Vorbereitungsspiel auf die Fußball-Regionalliga gewonnen. Nach dem Sieg gegen Urawa gab es gestern vor 250 Zuschauern ein 2:1 gegen den Oberligisten Eintracht Trier. Der Kickers-Trainer Robin Dutt sagte: „Nach zwanzig Minuten haben wir unseren Rhythmus gefunden.“

Zu diesem Zeitpunkt lagen die Kickers durch einen Kopfball von Grossert (7.) in Rückstand. Den glich Mirnes Mesic in der 42. Minute nach Zuspiel von Christian Okpala aus, der kurz zuvor noch mit einem Elfmeter an Triers Schlussmann Kockel (früher mal Kickers) gescheitert war. Dutt: „Mit der Anzahl der Chancen war ich zufrieden, mit der Verwertung weniger.“ So blieb es beim Siegtreffer durch Sascha Benda (58.), der mit seinem Freistoßtreffer zeigte, warum man ihn zurückgeholt hat. „Er hat ein sehr starkes Spiel gemacht“, lobte Dutt. Nichts sagen wollte der Trainer zu der Personalie Emmanuel Akwuegbu, der nach seiner Kündigung zum 31. Juli weiter mittrainiert und auch auf der vorläufigen Kaderliste steht, die an den Verband weitergereicht worden ist.

Kickers: Salz – Benda, Hartmann, Härter (78. Wildersinn), Kanitz (46. Yildiz) – Sökler, Gambo (69. Schlabach), Kanyuk (78. Ivanusa), Stierle (64. Baradel) – Okpala (78. Bischoff), Mesic.

Stuttgarter Zeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.