Kickers – Eintracht Trier 2:1 (1:1)

12. Juli 2006 in Kickers I, News

Auch das zweite Testspiel als Vorbereitung für die neue Saison konnte das Team von Trainer Robin Dutt für sich entscheiden: Vor 250 Fans im GAZi-Stadion auf der Waldau schlugen die Blauen den Regionalligaabsteiger aus Trier mit 2:1 (1:1). Nach der Führung der Gäste durch den Kopfballtreffer von Florian Grossert (7.) glich Mirnes Mesic in der 41. Spielminute aus. Sascha Benda verwandelte eine direkten Freistoß zum 2:1-Erfolg (58.).

Zur Aufstellung:
Im Tor stand heute über die volle Distanz Manuel Salz, die Abwehrreihe bildete von rechts Sascha Benda, Manuel Hartmann, Jens Härter und Nico Kanitz, davor spielten im Mittelfeld Bashiru Gambo, links Oliver Stierle, rechts Sven Sökler und hinter den Spitzen Laszlo Kanyuk, vorne stürmten wieder Mirnes Mesic und Christian Okpala.
Trainer Robin Dutt musste auf die angeschlagenen Spieler Moritz Steinle, Mustafa Akcay und Mustafa Parmak heute verzichten.

Zum Spielverlauf:
Zu Beginn des Spiel hatten die Kickers mehrere gute Möglichkeiten, doch die Führung schossen die Gäste: Nach einen Freistoß stand Florian Grossert frei und konnte unbedrängt zum 1:0 einköpfen (7.). Bei den heißen Temperaturen dauerte es schließlich bis zur 40 Minute, bis die nächste Großchance für die Kickers zu verzeichnen war. Laszlo Kanyuk schickte Oliver Stierle, der von Gästekeeper Ronny Kockel nur noch mit einem Foul zu bremsen war. Schiedsrichter Michael Karle entschied sofort auf Foulelfmeter. Doch Christian Okpala schoss den Strafstoß zu schwach, so dass Ronny Kockel seinen Fehler wieder wett machen und den Ball parieren konnte (40.).
Aber nur 60 Sekunden später fiel dann doch der Ausgleich: Christian Okpala erkämpfte sich den Ball und passte dann quer auf seinen Sturmpartner Mirnes Mesic, der aus 15 Metern vollstrecken konnte (41.).
In der 58 Spielminute zeigte dann Sascha Benda seine Stärke: Er verwandelte einen Freistoß aus 20 Meter direkt, weil der Gästekeeper ein wenig zu viel spekulierte, denn der Ball schlug in seinem Torwarteck ein (58.).
Fünf Minuten vor Spielende hatten der eingewechselte Timo Schlabach noch die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen, doch verzog er aus 13 Meter knapp über das Tor. So blieb es beim 2:1-Erfolg der Kickers gegen die Trierer Mannschaft, die nach dem zweimailigen direkten Abstieg noch ganze vier Spieler in ihrem Kader aus der letzten Saison hat.

Die Spielstatistik:
Kickers: Manuel Salz – Sascha Benda, Manuel Hartmann, Jens Härter (78. Marco Wildersinn), Nico Kanitz (46. Recep Yildiz) – Bashiru Gambo (69. Timo Schlabach), Oliver Stierle (64. Mike Baradell), Sven Sökler, Laszlo Kanyuk (78. Marcel Ivanusa) – Christian Okpala (78. Bastian Bischoff), Mirnes Mesic – Trainer: Robin Dutt
Trier: Kockel – Hassa, Saur (13. Dingels), Latinovic (61. Herz), Ismaili, Contala, Dworschak, Collins (61. Balke), Braham, Bieran (84. Smajovic), Grossert – Trainer: Seitz

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.