Du durchsuchst das Archiv für Leutenecker.

Presse zu FC Denzlingen – Stuttgarter Kickers II (0:3)

1. März 2010 in Kickers II, News

Ratlos am Einbollen

FC Denzlingen im freien Fall / 0:3-Heimniederlage gegen die Stuttgarter Kickers II.

FUSSBALL. Mit einer 0:3 (0:1)-Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers II knüpft der FC Denzlingen nahtlos an seine Negativserie in der Oberliga an. Es war für den FCD das zwölfte Spiel in Folge ohne Sieg. Der freie Fall in den Tabellenkeller nimmt kein Ende und am Einbollen herrscht Ratlosigkeit.
Nach der Partie machte sich im Denzlinger Einbollenstadion eine ungewohnte Nachdenklichkeit breit. Während die Kickers lautstark ihren verdienten Sieg bejubelten, bildeten sich im Denzlinger Tross Diskussionsgrüppchen. Dort Mario Bleier mit Neuzugang Erik Raab von der TSG Balingen, hier Trainer Michael Baumann mit Sebastian Margenfeld. Ein Wort blieb besonders hängen: „Machtlosigkeit“. Wieder mal war der FC Denzlingen an seine Grenzen gestoßen – und jeder fragte sich weshalb.

Denn erst sah es so aus, als habe der FCD seine Hausaufgaben gemacht. Rasch erarbeitete sich Denzlingen ein Übergewicht, das sich in guten Chancen ausdrückte. Besonders erwähnenswert ist der Kopfball von Matthias Maier (25.) an den Pfosten. Gerade über die linke Seite, wo Daniel Ruf wie gewohnt wirbelte, war der FCD gefährlich. Andererseits agierten die Hausherren unglücklich, ja fahrig. Daniel Ruf sprang der Ball in aussichtsreicher Position an die eigene Hand und eine deutliche Überzahlsituation vergaben die Denzlinger leichtfertig. Schließlich erzielte Kaan Tosun kurz vor der Pause per Kopf das 0:1. Von da an ging es bergab für Denzlingen. Kein Aufbäumen prägte das Spiel der Hausherren nach dem Seitenwechsel, sondern eine nervöse Lethargie. Ein Totalausfall in der Denzlinger Abwehr führte zum zweiten Kopfballtreffer von Kaan Tosun, und auch bei Michael Holzers Tor zum 0:3-Endstand war die Gegenwehr gering. Nach diesem verpatzen Auftakt ins neue Jahr steht fest: Unter diesen Vorzeichen wird der FCD den Klassenerhalt nur schwer erreichen können.

Denzlingen: Burger, Bleier, S. Margenfeld, Pinos (65. Hauser), Kuwert (76. T. Ruf), D. Ruf, Matth. Maier, Hein (65. Senftleber), Raab, Mich. Maier, Ringhof.

Stuttgart: Güvenc, Rapp, Wonschick, Mucan (88. Müller), Holzer, Auracher, Kaiser (87. Celiktas), Tosun (84. Ilhan), Leutenecker, Prediger, Sarajlic.

Schiedsrichter: Hipp (Karlsruhe). Tore: 0:1, 0:2 Tosun (43./59.), 0:3 Holzer (83.). Zuschauer: 150.

Badische Zeitung