Presse zu Stuttgarter Kickers II – FV Illertissen (0:0)

26. April 2011 in Kickers II, News

Tore als Ausnahme

0:0, 0:1, 1:0, 2:2, 0:1, 1:0, 0:0, 0:0 – in sieben der jüngsten acht Oberliga-Spiele des FV Illertissen herrschte Torarmut. Fehlender Abschluss verhinderte gestern bei den Stuttgarter Kickers II einen leicht möglichen Sieg.

Das torlose Remis bei der „Zweiten“ der Stuttgarter Kickers bedeutete die bereits siebte Nullnummer für die Oberliga-Fußballer des FV Illertissen. Hatten aber die bisherigen Punkteteilungen ohne Tore stets den Leistungen entsprochen, so schmeichelt der gestrige Spielausgang auf der Degerlocher Waldau den Hausherren sehr. 7:2 an Torchancen für die Gäste verzeichneten die Illertisser Chronisten.

„Besser können wir kaum Fußball spielen“, befand Coach Karl-Heinz Bachthaler, der allerdings mit dem Abschluss seines Teams nicht zufrieden war. Und wenn es dumm gelaufen wäre, hätten die mit sechs Akteuren aus dem Regionalliga-Kader angetretenen „kleinen Blauen“ – darunter Ex-Spatz Florian Treske – als Sieger das Feld verlassen.

In der 66. Minute deutete nämlich Schiedsrichter Justus Zorn (Freiburg) auf den Elfmeterpunkt. Einen 20-Meter-Freistoß hatte der in der Mauer postierte Christian Sameisla (66.) mit dem Arm gestoppt. „Angeschossen“, behaupteten die Illertisser. Der Referee war anderer Meinung. Die Diskussion erübrigte sich, weil Torwart Patrick Rösch den Strafstoß von Dirk Prediger, der in der 49. Minute die bis dahin einzige Kickers-Chance vergeben hatte, abwehrte. Diese Tat gab den Gästen zusätzlichen Auftrieb. Aber die Chancen blieben weiter ungenutzt, wobei Joachim Zweifel mit einem Lattenknaller (85.) auch Pech hatte.

Schon im ersten Abschnitt dominierte Illertissen fast nach Belieben. Aber ob Steffen Kuhn (16., 45.). Michael Hornung (19.), Simon Zweifel (20.) sie hatten mit ihren Abschlüssen ebenso wenig Erfolg wie nach Wiederanpfiff Thorsten Rinke (48.) und Sameisla (54., 64.) bei weiteren guten Gelegenheiten. jb

Südwest Presse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.