Stuttgarter Kickers mit knappem 1:0-Erfolg beim VfL Kirchheim

12. Februar 2011 in Kickers I, News

Im letzten Testspiel der Rückrundenvorbereitung auf die Regionalliga Süd gelang dem SV Stuttgarter Kickers ein knapper 1:0-Sieg beim Oberligisten VfL Kirchheim. Den Treffer des Tages erzielte Marcel Ivanusa per Kopf in der 27. Spielminute, im zweiten Spielabschnitt verschossen beide Teams je einen Foulelfmeter.

Auf dem holprigen Nebenplatz beim Kirchheimer-Stadion begannen beiden Teams munter und ließen zu Beginn jeweils eine gute Chance liegen. In der 27. Minute brachte Sandro Abruscia eine schöne Flanke in den Strafraum, wo Marcel Ivanusa sich durchsetzen und ins lange Eck zum 0:1 für die Kickers einköpfen konnte. Trainer Dirk Schuster zeigte sich nach der ersten Halbzeit zufrieden: „Wir haben wir sehr ordentlich gespielt, vor allem mit viel Zug nach vorne. Es war viel Bewegung in unserem Spiel und wir konnten die im Training erarbeiteten offensive Laufwege umsetzten.“

Zur zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber um ihren Trainer Rainer Kraft immer besser auf und auch zu einigen guten Chancen. Die Beste vergab Benjamin Reich, als er mit seinem Foulelfmeter an Kickers-Keeper Günay Güvenc scheiterte (51.). „Im zweiten Abschnitt hatten wir bedingt durch einen aggressiveren Gegner und einige Wechsel einen Bruch im Spiel“, befand Dirk Schuster. Mit zunehmender Spielzeit hatten die Kickers die Partie wieder besser im Griff, ohne jedoch wirklich gefährliche Akzente in der Offensive setzen zu können. Nach einem Foul an Dirk Prediger bekamen die Kickers kurz vor Spielende einen Foulelfmeter zugesprochen, doch Marcel Brandstetter schoss am linken Pfosten vorbei (84.).

Spielstatistik:

Kickers: Güvenc – Leutenecker (75. Jung), Fennell (60. Köpf), Rapp, Gerster – Marchese, Abruscia, Ivanusa, Gondorf (78. Pala) – Yilmaz (60. Brandstetter), Treske (75. Prediger) – Trainer: Schuster

Tore:
0:1 Ivanusa (27.)

Zuschauer:
150 Zuschauer auf dem Sportgelände an der Jesinger Allee

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.