Presse zu SV Bonlanden – Stuttgarter Kickers II (3:2)

31. Mai 2010 in Kickers II, News

Nach einer Viertelstunde schrillt der Wecker

Fußball. Der SV Bonlanden verabschiedet sich mit einem 3:2 aus der Oberliga. Von Susanne Degel

Ein guter Schluss ziert alles – und ein solcher ist den Fußballern des SV Bonlanden am Samstag gelungen. Mit einem 3:2-Erfolg im Derby gegen den SV Stuttgarter Kickers II haben sich die schon seit einigen Wochen als Absteiger feststehenden Filderstädter aus der Oberliga verabschiedet. „Die Mannschaft hat sich noch einmal zusammengerissen und sich nicht kampflos ergeben“, sagte der Co-Trainer Jürgen Schnizler, der den in der Türkei weilenden Chefcoach Norbert Stippel vertrat. Es war der fünfte Sieg im 34. und damit finalen Saisonspiel für den Tabellenletzten.

Die Bonlandener profitierten davon, dass ihr Gegner zunächst nur körperlich, nicht aber gedanklich auf dem Rasen stand. Der Wecker in den Köpfen der Kickers-Spieler schrillte erst nach einer Viertelstunde. Da führten die Gastgeber bereits mit 2:0. Bernd Eckhardt hatte den nach einem Foul an Cesur Sevimli fälligen Strafstoß verwandelt. Und auch Julian Schwarz hatte getroffen, erneut nach Vorarbeit von Sevimli, der inzwischen bei den Regionalligisten SV Darmstadt 98 und Waldhof Mannheim als potenzieller Neuzugang gilt. Dort jedenfalls weilte er in der vergangenen Woche zum Probetraining.

Freilich: es hätte noch toller für die Heimelf kommen können. Zwischen den beiden Toren drosch Eckhardt einen zweiten Elfmeter übers Ziel. Diesmal war Schwarz vom Keeper Dennis Eiberle regelwidrig gestoppt worden. So aber wurde es doch noch spannend. Kaum aus ihrem Tiefschlaf erwacht, verkürzten die „Blauen“ durch Hakan Ilhan. Danach entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen hüben wie drüben. Die zwei besten hatte schließlich der eingewechselte Kevin Siekerman kurz vor dem Pausenpfiff. Doch zunächst verpasste der Stürmer den Ball nach einer Flanke des starken Ugur Yilmaz knapp mit dem Kopf, ehe er mit einem beherzten Distanzschuss scheiterte.

Auch nach dem Seitenwechsel präsentierten sich beide Mannschaften offensiv, wobei die Gäste zunächst dem 2:2 näher waren. Bei einem direkten Freistoß von Christian Grujicic knallte der Ball gegen das Aluminium. Ein bisschen besser machte es Vincenzio Scaglione bei seinem Freistoß eine Viertelstunde vor Schluss auf der anderen Seite. Da flog die Kugel zwar auch gegen das Torgestänge, von dort allerdings direkt auf den Kopf von Andrej Greif – es war das 3:1, dem Caglar Celiktas den erneuten Anschlusstreffer folgen ließ. Einen zuletzt vierten Bonlandener Treffer, nämlich von Sebastian Liebenstein, verhinderte die Querlatte.

Es war die letzte große Torchance des Filderteams in der Oberliga. Auf wiedersehen in der nächsten Saison, dann eine Spielklasse tiefer.

SV Bonlanden: Landenberger – Lasic, Knappe (60. Fabio Lapeschi), Greif, Liebenstein – Sevimli (70. Scaglione), Adam, Kemmler, Yilmaz – Eckhardt, Schwarz (28. Siekerman).

SV Stuttgarter Kickers II: Eiberle – Leutenecker, Fennell, Wonschick, Mucan – Schneider, Grujicic, Kaiser (60. Gatzky), Holzer (60. Mühlbauer) – Ilhan (62. Celiktas), Sarajlic.

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.