Presse zum Erreichen der 3. Pokalrunde

5. August 2009 in Kickers I, News

7:0 – Kickers ziehen in dritte Runde ein

ALTDORF (StN). Die Stuttgarter Kickers stehen nach einem souveränen 7:0(3:0)-Erfolg beim Fußball-Bezirksligisten TV Altdorf in der dritten Runde des württembergischen Pokalwettbewerbs. Vor 700 Zuschauern brachten Dirk Prediger (18. Minute), Michele Rizzi (27.) und Dominik Salz (36.) den Regionalligisten mit ihren Toren bis zur Pause mit 3:0 in Führung. Im zweiten Durchgang erhöhte der in der 68. Minute eingewechselte Mijo Tunjic bei seinem Comeback nach überstandener Knieverletzung mit drei Treffern zwischen der 75. und 85. Minute auf 6:0. Das letzte Tor des Spiels gelang dem in der Pause eingewechselten Philip Türpitz (89.). „Wir haben uns souverän durchgesetzt“, resümierte Kickers-Geschäftsführer Jens Zimmermann, „und ganz besonders freut es mich für Mijo Tunjic, dass er gleich dreimal getroffen hat.“

In der dritten Runde treffen die Kickers nun auf den Gewinner des am heutigen Mittwoch stattfindenden Duells zwischen den beiden Landesligisten VfL Sindelfingen und VfL Herrenberg.

Stuttgarter Nachrichten

„Ein tolles Erlebnis für das Team“

Von unserem Mitarbeiter Thomas Oberdorfer

Die Konstellation vor dem Spiel des Bezirksligisten TV Altdorf gegen den Regionalligisten Stuttgarter Kickers war klar: Hier die Mannschaft aus Altdorf, die ihr Heil in der Defensive suchen wird, dort das Team aus Stuttgart, das von Beginn an Druck ausübt.

Trotz der Übermacht der Kickers verstanden es die Altdorfer, die Räume eng zu machen. „Wir haben gut verschoben“, lobte Altdorfs Trainer Dietmar Brösamle sein Team. Dass der TVA aber dauerhaft dem Druck des Regionalligisten nicht stand halten konnte, war zu erwarten.

Glanztat von Nils Meyer

In der 19. Minute erzielte Dirk Prediger das 1:0, Michele Rizzi erhöhte in der 27. Minute auf 2:0. Dominik Salz war schließlich zum 3:0 erfolgreich (35.). Dies bedeutete den Halbzeitstand. Das lag auch an Stuttgarts Torwart Daniel Wagner, der in der 41. Minute einen fulminanten Schuss von Felix Piskai aus 20 Metern entschärfte. Und dass Altdorf nur drei Tore im ersten Durchgang kassierte, war Keeper Nils Mayer zu verdanken, der in der 25. Minute zunächst einen Schuss von Salz abwehrte und beim Nachschuss von Prediger mit einer Hand zur Stelle war.

In der zweiten Hälfte ließen es die Kickers ruhiger angehen. Dadurch konnten sich die Altdorfer etwas besser in Szene setzen, ohne allerdings das gegnerische Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. In den letzten 20 Minuten zogen die Kickers das Tempo noch mal an, mit Erfolg: In der 74. Minute schoss Mijo Tunjic das 4:0. Fünf Minuten später war er zum 5:0 erfolgreich. In der 85. Minute traf Tunjic erneut, den Schlusspunkt setzte Philip Türpitz in der 88. Minute.

„Altdorf hat in der Defensive sehr gut verteidigt. Wir haben uns schwer getan. Uns hat die letzte Präzision gefehlt“, sagte Stuttgarts Trainer Dirk Schuster. „Schade, dass wir zum Schluss noch ein paar Tore kassiert haben. Insgesamt bin ich mit der Leistung aber sehr zufrieden“, sagte Brösamle.

Losgelöst vom Geschehen auf dem Spielfeld war für den TV Altdorf die Partie gegen die Stuttgarter Kickers eine besondere Begegnung. „Es war des größte Spiel des TV nach der Begegnung gegen Lokomotive Leipzig, die wir damals aber in Ruit ausgetragen haben“, sagte TVA-Präsident Jan Frohnmüller. „Das war der Lohn für die hervorragende Runde letztes Jahr und für den Sieg im Bezirkspokal“, sagte Frohnmüller. 40 Helfer waren für den reibungslosen Ablauf gestern Abend zuständig, zudem wurde der Verein durch die Feuerwehr unterstützt. Diese hat für die reibungslose An- und Abfahrt der Zuschauer gesorgt und die ortsfremden Zuschauer zum Sportplatz gelotst.

TV Altdorf: N. Mayer, T. Mayer, Dawidowski, Supper, Piskai, M.l Lohner (46. Minute Marx), Weiß (46. Minute Küster), Hauer (72. Minute Yildiz), Frey (63. Minute Römer), J. Lohner, Brandauer (46. Minute Nadolny)

Stuttgarter Kickers: Wagner, Köpf, Jung, Marchese, Salz (46. Minute Jokic), Rapp, Rizzi (67. Minute Tunjic), Gerster, Ivanusa (61. Petruso), Abruscia, Prediger (46. Minute Türpitz)

Sindelfinger/Böblinger-Zeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.