Niederlage in der Nachspielzeit

28. Februar 2009 in Kickers II, News

Bis zehn Minuten vor Spielende führen die „kleinen“ Blauen bei VfR Mannheim mit 1:0, am Ende standen sie mit leeren Händen da. Die Kickers, als Angstgegner des VfR angereist, verloren damit das erste Mal bei den Mannheimern in der Oberliga. Kickers-Trainer Björn Hinck war nach dem Spiel vorallem mit der mangelnden Chancenauswertung seiner Mannschaft unzufrieden: „Wir hatten klare Torchancen, um das Spiel frühzeitig für uns zu entscheiden.“

In einem hart umkäpften Oberligaspiel gingen beide Teams von Anfang an engagiert zu Werke. Nur die Latte verhinderte die verdiente Führung für die Kickers und das zweimal. ZUnächst köpfte Mikle Boric den Ball nach einer Rizzi-Ecke an die Querestange (15. Minute), dann setzte Andre Olveire einen Kopfball an die Latte, wiederum nach einem Eckball von Michele Rizzi. Die größte Chance für die Gastgeber vergab Louis Hörger, als er in der 37. Minte völlig freistehend eine Hereingabe nich verwerten konnte.

Kurz nach der Halbzeit hätten die Degerlocher die Partie schon entscheiden können. Dem 0:1 durch Marcel Ivanusa nach einer genauen Hereingabe von Mijo Tunjic (56. Minute) folgten noch zwei dicke Chancen, die die Kickers allerdings aus liessen. Eine Minute nach dem Tor scheiterete Maikel Boric aus spitzem Winkel (57.) und gleich danach versuchte es Mijo Tunjic mit einem Heber über Mannheims Torhüter Ronny Kockel (58.) und scheiterte ebenfalls.

Die Kurpfälzer setzten in den letzten zwanzig alles auf eine Karte, die Kickers blieben aber gefährlich, so durch Marcel Ivansa (71.) und duch Michele Rizzis abgefälschtem Schuss in der 88. Minute.

Die Tore fielen aber auf der anderen Seite. Zunächst der 1:1 Ausgleich durch Papa N`Diaga Thiam in der 80. Minute und in der Nachspielzeit schafften die VfR´ler es sogar noch, dass Spiel zu drehen. Der eingewechslete Yasir Acik tauchte ganz alleine vor Kickers-Keepter Luis Rodrigues auf, scheiterte zunächst mit seinem Schuss aus kürzester Distanz, konnte den Ball aber im zweiten Versuch im Netz unterbringen. Kurz danach war das Spiel beendet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.