Presse zu Stuttgarter Kickers II – SSV Ulm 1846 (2:2)

13. Mai 2008 in Kickers II, News

Kaum noch Sorgen machen müssen sich die Stuttgarter Kickers II nach dem verdienten 2:2 (1:1) gegen den SSV Ulm. Auch wenn der Trainer Björn Hinck nach dem flotten Spiel glaubt, „dass wir noch nicht durch sind“. Die Ausgangssituation sei bei sechs Punkten Vorsprung auf Schwieberdingen aber „sehr gut. Wir wollen nun noch Tabellenkosmetik betreiben“. Soll heißen: noch mindestens einen Platz nach oben klettern.

Stuttgarter Zeitung

Der SSV Ulm 1846 liegt nach dem 2:2 bei den Stuttgarter Kickers II sportlich weiter auf Regionalligakurs, doch hinter den Kullissen brodelt es auch bei den Spatzen. Spielleiter Gerhard „Jacky“ Buck trat – noch bevor er offiziell gewählt wurde – als Spielleiter schon wieder zurück. Grund: Differenzen mit den kommissarischen Abteilungsleitern Rene Mick und Mario Meuler. Für Unruhe sorgten auch formelle Fehler bei der Einreichung der Lizenzunterlagen für die Regionalliga. Dies führte zu zeitlichen Verzögerungen, weshalb die Ulmer erst in dieser Woche die Auflagen vom DFB erwarten. Die Kickers II konnten „mit dem Punkt gegen Ulm gut leben“ (Trainer Björn Hinck). Der Klassenverbleib ist drei Spieltage vor Saisonschluss sehr wahrscheinlich. Dennoch gestalten sich die Planungen schwierig. Klar ist nur, dass Gökhan Simsek zum SV Fellbach wechselt. Ob sich die Blauen bei einem Abstieg der ersten Mannschaft in die Regionalliga ein Oberligateam leisten könnten? Hinck: „Wir haben so eine so günstige Oberligaelf, diese Frage stellt sich nicht.“

Stuttgarter Nachrichten

Bilder zum Spiel (Homepage SSV Ulm)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.