Achtungserfolg für Kickers U23-Team – 2:2-Unentschieden gegen den SSV Ulm

10. Mai 2008 in Kickers II, News

In einer kampfbetonten und spielerisch interessanten Partie knöpfte das U23-Team der Stuttgarter Kickers dem Tabellenführer SSV Ulm 1846 beim 2:2 (1:1) hochverdient einen Punkt ab und bestätigte die gute Form in den letzten Wochen. Vor 600 Zuschauern im GAZi-Stadion auf der Waldau blieben damit die Blauen auch im dritten Spiel hintereinander ungeschlagen und entfernten sich weiter von den Abstiegsplätzen. „Ich bin wirklich stolz auf meine Jungens, denn sie haben gegen das Spitzenteam aus Ulm jederzeit mitgehalten und haben sich den einen Punkt mehr als verdient“, lobte Kickers-Trainer Björn Hinck.

In der abwechslungsreichen Begegnung waren die Blauen in der 14. Minute zunächst durch einen Kopfballtreffer von Dirk Prediger nach einer Flanke von Muhamed Bajami mit 1:0 in Führung gegangen. Für Prediger war es bereits sein fünftes Tor im dritten Spiel, hatte er doch zuvor gegen den VfR Mannheim und gegen Linx jeweils zweimal getroffen. Als Lohn war er von Kickers-Cheftrainer Stefan Minkwitz ja auch in das Regionalligateam berufen worden und nach seinem 45minütigen Einsatz fuhr er nach Spielende zusammen mit Schlussmann Manuel Salz zur ersten Mannschaft nach Frankfurt.
Ein „Tor des Monats“ gelang dann in der 17. Minute dem Ulmer Sezai Zehiroglu mit einem Treffer per Hacke aus zehn Metern. Mit dem Rücken zum Tor zog er mit dem Fuß ab und überwand den verdutzten Kickers-Schlussmann Manuel Salz. Danach kamen die Ulmer besser ins Spiel, doch die Kickers-Abwehr stand recht sicher. Direkt nach Seitenwechsel bewies aber dann der Ulmer Torjäger Michael Schürg seine Torgefährlichkeit, als er elegant in den Strafraum eindrang und den Ball gepflegt in die lange Ecke schoss. Aber die Kickers kämpften sich wieder zurück und mit einem tollen Direktschuss aus 20 Metern erzielte der agile Muhamed Bajrami in der 57.Minute den verdienten 2:2-Ausgleich.

Als dann beim SSV Ulm Miguel Coulibaly ins Spiel hereinkam, häuften sich nochmals die Chancen für die Gäste. Zweimal aber vergab Coulibaly aus aussichtsreicher Position, doch hätte bei den Kickers auch Sven Sökler ein Tor erzielen können. Am Ende blieb es so beim leistungsgerechten 2:2-Unentschieden und die Kickers durften sich wie der moralische Sieger fühlen. Zuhause haben sie nun gegen die Spitzenteam SC Freiburg II, SV Waldhof Mannheim und nun gegen den SSV Ulm 46 sieben Punkte geholt und damit auch vermutlich den Grundstein zum Klassenverbleib gelegt.

Die Spielstatistik:

Kickers II: Manuel Salz – Abwehr: Sven Sökler, Marcel Ivanusa, Marcus Ortlieb, Thomas Gentner – Eugen Schneider (73. Julian Leist), Marco Kovac, Michele Rizzi (82. Demis Jung), Mike Baradel – Muhamed Bajrami, Dirk Prediger (46. Srdan Stevanovic) – Trainer: Björn Hinck
SSV Ulm 1846: Holger Betz – Patrick Huckle, Patrick Neumann, Daniel Reith, Benjamin Sturm, Benjamin Barth, Sandro Sirigu, Florian Treske (71.Vincenzo Marchese), Thorsten Rinke (57. Miguel Coulibaly), Sezai Zehiroglu (83. Andreas Keller), Michael Schürg – Trainer: Paul Sauter

Torfolge:
1:0 Dirk Prediger (14.)
1:1 Sezai Zehiroglu (17.)
1:2 Michael Schürg (46.)
2:2 Muhamed Bajrami (57.)

Schiedsrichter:
Philipp Traeder (Diersburg)

Karten:
Gelb/Rot: Michael Schürg (90., Unsportlichkeit)

Zuschauer:
590 Fans im GAZi-Stadion auf der Waldau

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.