KSV Hessen Kassel – Kickers 1:1 (0:1)

24. März 2008 in Kickers I, News

Die Stuttgarter Kickers spielten am 23. Spieltag der Regionalliga Süd 1:1-Unentschieden beim KSV Hessen Kassel. Vor 4.500 Zuschauern im Auestadion in Kassel traf Sokol Kacani nach Vorarbeit von Alexander Rosen und Angelo Vaccaro bereits nach vier Minuten zum 0:1 für die Blauen. Für die Gastgeber köpfte Thorsten Schönewolf nach einem Freistoß zum 1:1-Ausgleich ein (71.). Beide Mannschaften spielten noch auf Sieg, so ging es bis in die Schlussminuten hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Doch blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden.

Zur Aufstellung:

Stefan Minkwitz vertraute heute in Kassel derselben Startelf, die am Dienstag den ersten Heimsieg der Saison einfuhr. David Yelldell stand im Kickers-Tor, von rechts die Abwehrreihe mit Sascha Benda, Marcus Mann, Marcel Rapp und Moritz Steinle. Vor der Abwehr spielten Mustafa Akcay und Alexander Rosen, auf den Außenbahnen Mustafa Parmak und Oliver Stierle. Vorne stürmte neben Angelo Vaccaro auch wieder Sokol Kacani.

Der Spielverlauf:

Die Kickers erwischten einen Traumstart, den bereits in der vierten Spielminute wurde Angelo Vaccaro von Alexander Rosen schön in die Tiefe geschickt, der den Ball auf seinen Sturmpartner Sokol Kacani ablegte. Kacani hatte keine Mühe zur frühen 1:0-Führung für die Blauen einzuschieben.
Der KSV wachte nun nach dem Gegentreffer natürlich auf: Gleich nach dem Anstoß der Gastgeber vereitelte David Yelldell eine gute Möglichkeit von Kassels Scholze. In der 11. Spielminute die nächste Chance zum Ausgleich, als Bauer den Ball auf Haas per Brust abtropfen lässt, doch dessen Schuss aus sechs Metern knapp über das Tor ging. In der Folgzeit war Kassel zwar die aktivere Mannschaft, aber ohne wirklich torgefährliche Aktionen. Die Kickers standen in der Abwehr sicher und kamen auch immer wieder zu eigenen Kontern. Kurz vor dem Pausenpfiff vergaben aber Kassels Jan Friesser und Daniel Beyer zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich.
Ohne Wechsel auf beiden Seiten ging es in den zweiten Durchgang, in der Kassels Andreas Haas die erste Möglichkeit hatten. Er stand völlig unbedrängt 18 Meter vor dem Tor, doch David Yelldell rettete mit dem rechten Oberarm. Auf der anderen Seite vergab Angelo Vaccaro, als er sich nach einem langen Ball von Sascha Benda gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und im Fallen abschloss, doch sein Versuch ging am herauseilenden Keeper vorbei und hopelte um Zentimeter am langen Pfosten ins Toraus. Mit zunehmender Spieldauer verlagerte sich die Partie immer mehr in die Hälfte der Kickers. Kassel drängte auf den Ausgleich, doch scheiterten sie immer wieder am starken Kickers-Schlussmann David Yelldell oder die Kickers-Abwehr konnte klären.

In der 65. Minute kochten die Emotionen im Stadion immer mehr hoch: David Yelldell schlig den Ball ins Seitenaus und wurde dabei von Kassels Haas von hinten in die Beine gegrätscht. Nach einem Gerangel wurden beide Akteure vom Schiedsrichter verwarnt. Nur wenige Minuten später die nächste strittige Aktion: Nach einer langen Flanke wird Marcus Mann im Strafraum geschoben, dabei bekommt er im Luftkampf den Ball an die Hand, doch der Schiedsrichter verwehrte zurecht der lautstark geforderten Handelfmeter:
In der 71. Spielminute fiel dennoch der 1:1-Ausgleich: Nach einem Freistoß von der rechten Seite setzte sich Thorsten Schönewolf resolut gegen Sokol Kacani im Strafraum durch und köpfte aus kurzer Distanz zum 1:1 ein.
In der Schlussviertelstunde war die Partie nun sehr hektisch und zerfahren, denn beide Mannschaften wollten dieses wichtige Spiel gewinnen. So gab es bis zum Schlusspfiff Chancen auf beiden Seiten. Für die Kickers vergab Mustafa Parmak mit seinem Schuss, den Kassels Schlussmann mit dem Fuß parieren konnte (83.). Drei Minuten vor Spielende setzte sich Mustafa Parmak gegen zwei Gegenspieler durch und legte mustergültig auf Angelo Vaccaro quer, doch dessen Versuch aus 15 Meter ging leider drüber. Aber auch Kassel hatte die Möglichkeiten, den Sieg einzufahren. Ein Seitfallzieher von Hass tuschierte noch den Außenpfosten (85.), mit dem Schlußpfiff ging sein Drehschuss knapp am rechten Pfosten vorbei.

Die Spielstatistik:

Hessen Kassel: Adler – Gölbasi, Schönewolf, Zinke, Kümmerle – Beyer (78. Möller), Fießer, Busch, Scholze (59. Bayrak) – Bauer, Haas – Trainer: Hamann
Kickers: David Yelldell – Sascha Benda, Marcus Mann, Marcel Rapp, Moritz Steinle – Mustafa Akcay (52. Recep Yildiz), Alexander Rosen, Mustafa Parmak, Oliver Stierle (58. Ferhat Cerci) – Sokol Kacani, Angelo Vaccaro (87. Marco Tucci) – Trainer: Stefan Minkwitz

Zuschauer:
4.500 Fans im Auestadion in Kassel

Torfolge:
0:1 Sokol Kacani (4.)
1:1 Thorsten Schönewolf (71.)

Schiedsrichter:
Florian Benedum (Mehlingen)

Verwarnungen:
Gelbe Karten: Kümmerle, Haas, Busch – Mann, Yelldell, Rosen

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.