Positive Nachrichten vor dem Siegen-Spiel: Vaccaro wieder fit, Yildiz und Akcay wieder im Training

16. August 2007 in Kickers I, News

Kickers-Lazarett lichtet sich
Vaccaro sprüht vor Tatendrang
 
STUTTGART (ump). So ein Auswärtssieg wirkt offenbar Wunder. Jedenfalls verspürte der Trainer des Fußball-Regionalligisten Stuttgarter Kickers, Peter Zeidler, nach dem 2:1 in Pfullendorf eine „angenehmere Trainingswoche“ als zuvor nach der Niederlage gegen Regensburg. Die Stimmung wurde durch die kürzer werdende Verletztenliste zusätzlich aufgebaut. Zwar fällt Moritz Steinle nach seinem in Pfullendorf erlittenen Bänderanriss für vier Wochen aus, dafür haben sich alle anderen Rekonvaleszenten zurückgemeldet, wobei es weder für Recep Yildiz noch für Mustafa Akcay im Heimspiel morgen (19 Uhr) gegen die Sportfreunde Siegen zum Sprung in den Kader reicht.

Dagegen ist Angelo Vaccaro wieder fit und „sprüht vor Tatendrang“ (Zeidler), doch nicht nur das dürfte ihm seinen Stammplatz garantieren. „Die Gegner haben Respekt vor ihm“, sagt der Trainer, der sich noch nicht auf den zweiten Angreifer festgelegt hat, nachdem er da die Qual der Wahl hat. Sokol Kacani hat sich durch seine beiden Treffer am vergangenen Samstag jedenfalls in den Vordergrund gespielt. Was gegen einen Einsatz spricht? „Nichts“, sagt Zeidler. „Das gilt aber auch für die anderen Stürmer.“

Stuttgarter Zeitung

Kickers: Vaccaro wieder am Ball
 
Stuttgart (jüf) – Selten war bei den Stuttgarter Kickers die Besetzung der Offensive so offen wie vor dem Regionalliga-Heimspiel am morgigen Freitag (19 Uhr/Gazistadion) gegen die SF Siegen. Angelo Vaccaro meldete sich nach überstandenen Oberschenkelproblemen wieder fit und „strotzt vor Tatendrang“ (Trainer Peter Zeidler). Heiß auf einen Einsatz von Beginn an ist auch Sokol Kacani, der zuletzt als Joker zwei Tore in Pfullendorf erzielte. Dort begannen Nico Beigang und Bashiru Gambo im Sturm. Zeidler hat die Qual der Wahl: „Ich habe noch nicht entschieden, wer in der Anfangsformation steht“, versichert er glaubhaft. Fest steht, dass die Rekonvaleszenten Recep Yildiz und Mustafa Akcay noch nicht im Kader stehen werden. Mustafa Parmak hat dagegen das komplette Training problemlos absolvieren können. Terminiert ist das WFV-Pokal-Drittrundenspiel der Blauen: Am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) geht es zum Landesligisten SSV Ulm 1846 II.
Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.