Vorberichte: Stuttgarter Kickers II – 1. FC Pforzheim

18. Mai 2007 in Kickers II, News

Ein Auswärtssieg muss her

1. FC Pforzheim im Oberliga-Abstiegskampf vor dem Gang zu den Stuttgarter Kickers II unter Druck

PFORZHEIM. Endspurt Richtung Rettung oder Abschiedstournee – der 1. FC Pforzheim steht in der Fußball-Oberliga vor drei wichtigen Spielen, die letztlich über Abstieg oder Klassenerhalt entscheiden werden. Den Auftakt bildet am Sonntag die Partie bei den Stuttgarter Kickers II, einer Mannschaft, die in der Tabelle jenseits von Gut und Böse angesiedelt ist und zuletzt beim ebenfalls abstiegsbedrohten Bahlinger SC eine 2:7-Klatsche kassierte.

Welche Spieler Trainer Stefan Sartori zur Verfügung hat, wird sich möglicherweise erst kurzfristig entscheiden.

Christoph Nirmaier jedenfalls muss mit einer Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk, die er sich im Training zugezogen hat, ebenso passen wie Torhüter Daniel Jilg, dessen Einblutung im Oberschenkel ihm ein zweiwöchiges Sportverbot beschert hat, auch wenn eine Operation vermieden werden kann. Angeschlagen sind noch Sören Hinze und Alexander Zimmermann, mit denen der Coach aber eher rechnet. Offen bleibt der Einsatz von Abwehrspieler Balasz Balogh – die Rippenprellung schmerzt immer noch.

Das Pforzheimer Minimalziel ist und bleibt der viertletzte Platz, der zur Rettung reicht, wenn keine baden-württembergische Mannschaft aus der Regionalliga absteigt.

Doch für den FCP wird es wohl schwierig werden, den punktgleichen VfR Mannheim hinter sich zu lassen. „Mannheim hat zwar in Villingen jetzt ein schweres Spiel, holt danach aber aus den Spielen gegen Bonlanden und die Stuttgarter Kickers wohl sechs Punkte“, sagt Stefan Sartori.

Unentschieden ist zu wenig

So gesehen sind für das FCP-Team eigentlich sieben Punkte aus drei Spielen Pflicht. Das aber scheint fast ausgeschlossen, weil der „Club“ am letzten Spieltag zum SV Sandhausen muss – und der kämpft dann wohl noch um den Titel. So gesehen ist klar: Für Pforzheim wäre am Sonntag in Stuttgart schon ein Unentschieden zu wenig, das Gleiche gilt für das folgende Heimspiel gegen den Bahlinger SC.

Um für das Spiel bei den Kickers in der Sportanlage Degerloch die nötige Unterstützung zu bekommen, stellt der FCP für die Fans einen Bus bereit. Die Kosten dafür übernehmen Trainer und Spieler. Abfahrt des Busses ist am Sonntag um 12.30 Uhr beim FCP-Stadion im Brötzinger Tal, als Fahrtgeld wird „symbolisch“ ein Euro erhoben.

Anmeldungen für die Busfahrt zum Auswärtsspiel bei den Stuttgarter Kickers E-Mail: info@1896fans Telefon: 01 57 / 74 02 82 40

Pforzheimer Zeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.