Vorberichte: SSV 05 Reutlingen – Stuttgarter Kickers

12. April 2007 in Kickers I, News

Bischoff verlässt die Kickers
 
Vor dem Derby in Reutlingen
 
Stuttgart – Bei den Stuttgarter Kickers ist vor dem Regionalliga-Derby am morgigen Freitag (19 Uhr) beim SSV Reutlingen eine Personalentscheidung gefallen: Stürmer Bastian Bischoff wird die Blauen am Saisonende verlassen. Vieles spricht für einen Wechsel des 22-Jährigen nach Reutlingen.

VON JÜRGEN FREY

Ronny Zeller, der Berater von Bastian Bischoff, versteht die Welt nicht mehr: „Die Kickers haben uns die Pistole auf die Brust gesetzt. Wir mussten uns bis Mittwoch entscheiden. Das konnten wir nicht, also haben wir abgesagt.“ Kickers-Manager Joachim Cast sieht die Sache anders: „Bischoff hat lange genug Bedenkzeit gehabt. Jetzt planen wir ohne ihn.“ Reutlingens Trainer Peter Starzmann bestätigte Gespräche mit dem Angreifer: „Er ist ein U-23-Spieler, wohnt zehn Minuten von Reutlingen entfernt, klar, dass er für uns ein interessanter Spieler ist.“

Unterdessen hat Marco Tucci seinen Vertrag bei den Kickers um ein Jahr verlängert. Der Stürmer gehört in der neuen Runde fest zum Regionalligakader. Andere Spieler haben sich noch nicht entschieden – wie etwa Mustafa Akcay, dem ein Angebot des Ligarivalen VfR Aalen vorliegt. Die Gespräche zwischen Manager Cast und dem künftigen Coach Peter Zeidler laufen auf Hochtouren. Am gestrigen Mittwoch war Zeidler im ADM-Sportpark zu Gast und schaute auch beim Training zu. Eines wird ihm nicht entgangen sein: Die intensive Zweikampfschule dominiert die Übungseinheiten von Trainer Robin Dutt. Je nachdem wie sich die Spieler dabei verhalten, wird die Aufstellung in Reutlingen aussehen. SSV-Trainer Starzmann ist sich jetzt schon sicher: „Es wird ein heißes Derby.“ Über 5000 Zuschauer werden an der Kreuzeiche erwartet.

Stuttgarter Nachrichten

SSV-I: Schwabenderby unter Flutlicht

Schon am morgigen Freitag (19 Uhr) empfangen die Reutlinger Regionalliga-Fußballer die Stuttgarter Kickers an der heimischen Kreuzeiche. Zum Prestigeduell der beiden Traditionsvereine hoffen die Verantwortlichen auf gute 5.000 Zuschauer.

[Edith Baur / Alexander Thomys] – Das Derby verspricht sehr viel Spannung, da beide Mannschaften punktgleich mit je 38 Zählern auf den Plätzen fünf (Kickers) und sechs (SSV) der aktuellen Tabelle stehen. Außerdem haben beide Teams viel gemeinsam: Beide spielten eine hervorragende Hinrunde und konnten seit Beginn der Rückrunde daran noch nicht wirklich wieder nahtlos anknüpfen. Im Hinspiel trennten sich die Teams mit einem 0:0-Unentschieden – die SSV-Fans feierten ihre „Starzmänner“ noch lange nach Spielende im Gazi-Stadion an der Waldau.

Während der SSV am vergangenen Samstag beim PK Pirmasens nur ein mageres 1:1 erzielte, gingen die Kickers am Gründonnerstag gegen die Spotfreunde aus Siegen mit einer 0:3-Pleite förmlich baden. Offenbar befinden sich die von Robin Dutt trainierten Kickers gerade in einem kleinen Tief. Der letzte Sieg der „Blauen“ liegt nun auch schon ca. einen Monat zurück. Am 10. März gewannen sie auswärts in Darmstadt mit 3:1. Danach folgte eine 1:2 Heimpleite gegen Pfullendorf und ein 3:3 Unentschieden beim 1. FC Saarbrücken. Damit dürften bei den Kickers nun auch alle Aufstiegsambitionen, die noch in der Hinrunde bestanden, begraben sein.

Auch im Fan-Umfeld der Degerlocher scheint es zur Zeit kräftig zu rumoren. Einige Anhänger sehen in dem schon jetzt feststehenden Weggang von Robin Dutt zu Saisonende den Grund für das schlechte Abschneiden ihres Teams. Da nun jedoch seit dem 5. April mit Peter Zeidler bereits der Nachfolger von Dutt feststeht, beruhigt sich die Lage vielleicht auch wieder ganz schnell. Auch im Vorstand der „Blauen“ gab es zuletzt einige Änderungen, so trat beispielsweise Kickers-Präsident Hans Kullen – früher auch an der Kreuzeiche als Präsident tätig – von seinen Ämtern zurück.

Flagge zeigen gegen die Blauen

Jedenfalls müssen unsere Kicker auch in dieser heutigen Begegnung unbedingt hellwach, voll konzentriert und mannschaftlich geschlosssen ans Werk gehen. Denn beide Teams werden am Freitag bestimmt alles daran setzen wieder in die richtige Spur zurück zu finden. Thomas Scheuring steht SSV-Trainer Peter Starzmann dabei wieder zur Verfügung – leider fällt Volker Grimminger nach seiner schweren Verletzung in Pirmasens wohl noch eine ganze Weile aus (endgültige Diagnose steht noch nicht fest).

Am Freitag werden zum Flutlichtspiel rund 5.000 Zuschauer erwartet. Grund genug für den SSV-Fanshop eine kleine Aktion zu starten. Unter dem Motto „Flagge zeigen gegen die Blauen“ bietet der SSV-Fanshop die Fahne „Kreuzeichestadion“ für nur acht Euro an. Verkauft werden die SSV-Flaggen voraussichtlich auch vor dem Block III.

SSV-News.de

Vorschau

Spielinfos:

Anstoß: 13.04.2007 19:00
Stadion: Stadion an der Kreuzeiche

Schiedsrichter: 

SSV Reutlingen 05: Scheuring kehrt in die Start-Elf zurück. Im Angriff sind Demirkiran und der zuletzt wegen einer Krankheit fehlende Beskid Alternativen für Sajaia.

Stuttgarter Kickers: Yildiz, Dundee, Parmak, Bischoff und Rodrigues stehen nach Verletzungen wieder zur Verfügung. Akcay fehlt wegen eines entzündeten Zehennagels.

Aufstellung

SSV Reutlingen 05
Sabanov – Scheuring, Aybar, Kirsch, Janic – Rill, Waidmann, Otto, Unger – Sajaia, C. Haas; Trainer: Starzmann

Stuttgarter Kickers
Yelldell – Sökler, Yildiz, Härter, Stierle – M. Hartmann – Benda, Gambo, Weller – Vaccaro, Dundee; Trainer: Dutt 

Kicker

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.