Vorberichte: Großaspach – Kickers (WFV-Pokal)

22. August 2006 in Kickers I, News

Aspachs Oberliga-Reserve will die Kickers ärgern

(hes) Die Bezirksligafußballer der SG Sonnenhof Großaspach freuen sich auf das morgige Spiel im WFV-Pokal. Die zweite Mannschaft um Spielertrainer Rainer Schwarz trifft in der zweiten Runde auf den Regionalliga-Spitzenreiter Stuttgarter Kickers. Dabei sind die Aspacher krasser Außenseiter. Los geht es um 18 Uhr im Sportpark Fautenhau.

„Das ist für jeden unserer Spieler eine super Sache, gegen den Regionalliga-Tabellenführer Stuttgarter Kickers spielen zu dürfen“, sagt der Großaspacher Sportkoordinator Andreas Ferber. Genauso sieht es auch SG-Spielertrainer Rainer Schwarz: „Es ist eine Herausforderung.“ Deswegen möchte er auch die Akteure spielen lassen, die in der ersten Pokalrunde den Landesligisten Spvgg Neckarsulm mit 3:1 bezwungen haben. Demzufolge wird auch Jürgen Rittenauer zwischen den Pfosten stehen. Vorgesehen war laut Andreas Ferber auch der Einsatz vom früheren Kickers-Spieler Mohamed Abou-Shoura, der sich aber am vergangenen Samstag einen Kreuzbandriss zuzog (siehe nebenstehenden Kasten). „Es werden jedoch wahrscheinlich zwei bis drei Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft spielen“, sagt Andreas Ferber.

Trotzdem wissen die Großaspacher, dass sie krasser Außenseiter sind. „Uns geht es in erster Linie darum, den Regionalligisten zu ärgern“, bemerkt Schwarz. Der Aspacher Spielertrainer hat immerhin schon das Trikot der Stuttgarter Kickers getragen. Er spielte in der Saison 1991/92 für die A-Jugend der Blauen. „Aber Kontakt zu jemanden von der heutigen Regionalliga-Mannschaft habe ich nicht“, sagt Schwarz. Trotzdem kennt er das Regionalliga-Team der Stuttgarter recht gut. Und Kickers-Trainer Robin Dutt betont: „Wir werden mit der kompletten ersten Mannschaft antreten.“ Aus der Oberliga-Mannschaft kann er keinen Spieler einsetzen, weil das zweite Team der Stuttgarter Kickers ebenfalls morgen um 18 Uhr im WFV-Pokal beim FV 08 Rottweil spielt.

Einen hohen Stellenwert hat für den Klub aus dem Stuttgarter Stadtteil Degerloch der WFV-Pokal. „Der Wettbewerb ist für uns lukrativ“, sagt Dutt, der mit seinem Team 2005 und 2006 den WFV-Pokal gewonnen, ist demzufolge in den vergangenen Jahren im WFV-Pokal ungeschlagen. Dem Kickers-Coach ist auch klar, dass sein Team der klare Favorit in der morgigen Begegnung ist. „Diese Rolle müssen wir auch annehmen“, fordert Dutt. Bei den Stuttgartern wird unter anderem auch David Yelldell, ehemaliger Torhüter der TSG Backnang, morgen dabei sein.

Keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen wird es bei der morgigen Begegnung im Fautenhau geben. „Es werden die Sicherheitskräfte wie bei den Oberligaspielen da sein“, sagt Andreas Ferber. Er rechnet mit 250 bis 300 Zuschauern.

Backnanger Kreiszeitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.