Vorberichte: Kickers II – FC 08 Villingen

25. September 2009 in Kickers II, News

FC 08-Trainer Scheu: „Wir müssen das Tor treffen“

Platz 15 und nur sieben Punkte aus acht Spielen: Der FC 08 Villingen steht am Sonntag vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Stuttgarter Kickers II unter Druck. Tobias Bea ist wieder dabei, Mario Klotz dagegen fehlt weiterhin.

Fußball-Oberliga: SV Stuttgarter Kickers II – FC 08 Villingen (Sonntag, 14 Uhr). (sum) Positiv für den FC 08: Sämtliche der bislang sieben Punkte holte die Mannschaft auswärts. Ebenfalls positiv: Tobias Bea kehrt nach langer Verletzungspause (seit dem zweiten Spieltag) wohl wieder in die Stammformation zurück. Überaus negativ: Stürmer Mario Klotz, der am Sonntag eigentlich auch auflaufen sollte, hat nach zwei Trainingseinheiten über massive Schmerzen geklagt und kann daher wieder nicht ins Geschehen eingreifen. „Unsere Formkurve zeigt zwar nach oben, aber die Abschlussschwäche macht mir große Sorgen“, sagt Villingens Trainer Reiner Scheu. Mit Klotz falle der einzige erfahrene Offensivmann weiterhin aus.

Gesetzt im Sturm ist derzeit Alexander German. Wer wird an seiner Seite spielen? „Wir müssen nicht zwangsweise mit zwei Stürmern anfangen“, meint Scheu. Zwar habe sich der zuletzt gerüffelte Florian Rudy im Training bemüht. Ob Rudy, Cosimo Nesci oder keiner von beiden von Beginn an spielen wird, dürfte erst kurzfristig entschieden werden. Nicht mit von der Partie wird auch Tobias Link sein, der ebenfalls zuletzt aufsteigende Tendenz zeigte. Im Spiel der Bezirksliga-Mannschaft am Mittwoch in Löffingen sah Link die Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung, weshalb er auch für das Oberliga-Team ausfällt. Nicht mit nach Stuttgart reisen wird auch Ersatztorwart Marijan Huljic, der sich eine Oberschenkelzerrung zugezogen hat. Dafür nimmt Stefano Losardo auf der Auswechselbank Platz.

Und die Kickers? Den Stuttgartern gereicht in dieser Saison offenbar zum Nachteil, dass ihre erste Mannschaft von der Dritten Liga in die Regionalliga abgestiegen ist. Dennoch: Die „kleinen“ Kickers kämpften in den letzten Jahren immer zunächst gegen den Abstieg, um sich doch noch einigermaßen souverän über die Runden retten zu können. Bei bislang nur drei Punkten in acht Spielen sollte das Team von Björn Hinck aber allmählich ohne Zweifel Zählbares erreichen. Gut möglich, dass dazu auch Akteure von der bereits einen Tag zuvor spielenden ersten Mannschaft abgezogen werden. Reiner Scheu will sich derweil nicht zu sehr auf den Gegner konzentrieren. „Ich bin sicher, wir werden gut spielen: Wir müssen aber eben auch das Tor treffen“, meint Scheu.

Quelle: Südkurier

———————————

Klotz und Bea kehren zurück

(me). Stuttgarter Kickers II – FC 08 Villingen (Sonntag, 14 Uhr). »Wir wollen dort gewinnen und versuchen, das Feld von hinten aufzurollen«, gibt sich 08-Coach Reiner Scheu vor der Partie bei Schlusslicht Stuttgarter Kickers II am Sonntag kämpferisch.ein Optimismus ist auch darin begründet, dass sich das Lazarett der Villinger langsam aber sicher lichtet. So sind Mario Klotz und Tobias Bea voraussichtlich einsatzfähig. »Aber gerade von Mario Klotz darf man nicht so viel erwarten, da er wochenlang nicht einmal laufen konnte«, schränkt der 08-Coach ein. Sollte der Stürmer grünes Licht geben, wird er auch spielen. An seiner Stelle müsste dann voraussichtlich Sorgenkind Florian Rudy die Bank drücken. Der 20-Jährige hatte seine Bewährungschance gegen Weinheim nicht nutzen können und musste zur Pause in der Kabine bleiben. »Ich habe ihn nicht total demontiert, aber ich will sehen, dass er auf dem Platz einen Schritt nach vorne macht«, so Scheu.

Scheu lobt Talent Tino-Amando Jäger

Falls Tobias Bea in der Startformation dabei ist, müsste in der Viererkette ein Spieler weichen. Ob dies der junge Tino Amando Jäger sein wird, ließ der der Villinger Trainer offen. »Er hat nicht enttäuscht und zuletzt ordentlich gespielt«, lobte Scheu. Doch der Fußballlehrer hat jetzt wieder mehr personelle Alternativen in der Hinterhand. Tobias Link, der in der U23-Spielpraxis gesammelt hat, versucht sich ebenfalls wieder mit guten Leistungen für die Oberliga-Elf zu empfehlen.

Quelle: Schwarzwälder Bote

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.