Kickers unterliegen durch späte Gegentreffer mit 0:2 beim SC Paderborn

13. Dezember 2008 in Allgemein

Vier Minuten fehlen für eine Überraschung gegen den Spitzenreiter
Die Drittliga-Fußballer der Stuttgarter Kickers haben am Samstagnachmittag durch zwei späte Gegentreffer eine Überraschung gegen den Spitzenreiter SC Paderborn verpasst. Die tapfer kämpfenden Gäste verloren mit 0:2 (0:0) vor 8000 Zuschauern in der Paragon-Arena. Zunächst staubte der Paderborner Angreifer Frank Löning zur nicht unverdienten 1:0-Führung in der 86. Spielminute mit seinem elften Saisontreffer ab, Sercan Güvenisik erzielte anschließend mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit den Endstand.

Die Mannschaft von Kickers-Cheftrainer Edgar Schmitt hatte ihrerseits durch Michael Schürg und Thorsten Reiß ebenfalls einige gute Tormöglichkeiten im Verlauf der 90 Minuten. Was allerdings zu einem möglichen Erfolg fehlte, das war bei diesen Versuchen eine konsequente Chancenverwertung. Und das rächte sich in den Schlussminuten.

Der Paderborner Trainer Pavel Dotchev, dessen Formation sich durch diesen Heimerfolg die Herbstmeisterschaft in der dritten Fußball-Liga gesichert hat, sprach nach dem Schlusspfiff von einem „wichtigen Arbeitssieg“. Die Degerlocher Fußballer, die im Klassement auf dem 19. Tabellenrang stehen bleiben, erwarten am kommenden Samstag, 20. Dezember (14 Uhr), die Mannschaft von Wacker Burghausen zum sportlichen Jahresabschluss im Gazistadion auf der Waldau.

Die Spielstatistik:

SC Paderborn 07: Jensen – Wemmer (68. Güvenisik), Holst, Mohr, Schuppan (78. Halfar) – Fischer, Lindemann, Alushi, Brandy (74. Krecidlo) – Löning, Kumbela. Trainer: Dotchev.

Stuttgarter Kickers: Salz – Steinle, Mann (74. Kettemann), Ortlieb, Härter – Traut (77. Reiß), Rosen, Deigendesch, Gentner – Schürg (64. Gambo), Smeekes. Trainer: Schmitt

Zuschauer:
8.000 Fans in der Paragon-Arena in Paderborn

Torfolge:
1:0 Löning (86.)
2:0 Güvenisik (90.+2, Foulelfmeter)

Schiedsrichter:
Siebert (Berlin)

Verwarnungen:
Alushi / Steinle

Offizielle Homepage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.