Presse zu Bahlinger SC – Stuttgarter Kickes II (3:0)

10. Dezember 2007 in Kickers II, News

Die Stuttgarter Kickers II hätten mit einem Sieg beim Bahlinger SC die Chance gehabt, erstmals seit Anfang Oktober die Abstiegsplätze zu verlassen. Doch aus dem Befreiungsschlag wurde nichts. „Wir haben die erste Halbzeit völlig verschlafen, das ist ärgerlich“, sagte der Kickers-Trainer Björn Hinck nach der 0:3-(0:3-)Niederlage, die zur Pause schon besiegelt war. Dennoch glaubt er, dass der Klassenverbleib noch drin ist – mehr aber nicht. „Es mangelt der Mannschaft an Reife, das ist eine bessere A-Jugend-Truppe“, sagte Hinck. Erfahrene Neuzugänge in der Winterpause seien bei den schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen der Kickers nur drin, wenn die aus dem Regionalliga-Kader strafversetzten Markus Ortlieb und Sven Sökler abgegeben würden.

Stuttgarter Zeitung

Die Kickers II erlebten nach zuletzt sieben Punkten aus vier Spielen einen herben Dämpfer. „Wir haben es verpasst, den endgültigen Befreiungsschlag zu landen“, ärgerte sich Kickers-Trainer Björn Hinck nach dem 0:3 beim Bahlinger SC. Ins triste Bild passte die Auswechslung des Torhüters in der Pause: Julian Hauser (Leistenbeschwerden) musste durch Luis-Miguel Rodrigues ersetzt werden. Auf die Blauen wartet 2008 ein hartes Stück Arbeit im Kampf gegen den Abstieg. Zumal Markus Ortlieb so gut wie sicher nicht mehr für die Oberligaelf spielen wird. „Das ist bedauerlich für uns. Markus war zuletzt ein wichtiger Stabilitätsfaktor“, erklärte Hinck.

Stuttgarter Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.