KSC – Kickers U19 3-2 (2-0)

10. November 2007 in Nachwuchs, News

U19-Junioren verlieren erneut beim Karlsruher SC mit 3:2     

Mit dem neuen Trainer Ralf Strogies hoffte man auf die ersehnten drei Punkte. Nachdem man mit 2:0 Rückstand in die Halbzeit ging, konnte man kurzfristig zum 2:2 ausgleichen. Doch durch eine Unachtsamkeit in der 81. Minute unterlag man zum Schluß dann doch noch mit 3:2.

Nach dem am vergangenem Sonntag der U19 Cheftrainer Stefan Minkwitz die Regionalliga Mannschaft der Stuttgarter Kickers übernommen hatte, hieß es für die U19-Junioren ab dem darauffolgenden Dienstag sich an den neuen Cheftrainer Ralf Strogies, der ab sofortiger Wirkung die Mannschaft übernommen hatte, zu gewöhnen. Man trainierte und versuchte die Spieler neu einzuordnen, um in Karlsruhe endlich die ersehnten drei Punkte zu holen.
Mit einer neuen Grundordnung versuchte das U19-Team der Kickers aus einer gesichterten Abwehr nach vorne zu spielen. So hatte der KSC bis zur 24. Minute keine deutliche Torchance, während Maikel Boric in dieser Zeit eine Großchance vergab. Nach einem Eckball für den KSC konnte der Ball nicht aus dem Strafraum geklärt werden und der KSC Spieler Aral die Chance nutzte um aus acht Meter zum 1:0 ins Tor treffen. Nach einem unabsichtlichen Handspiel im Strafraum durch Bilal Caliskan entschied der Unparteiische zum Elfmeter. Durch eine gute Parade konnte Julian Hauser den Ball abwehren, doch durch einen Nachschuß des Spielers Dulleck vom KSC stand es in der 33. Minute dann doch 2:0. Nach der Pause kamen die Kickers-Jungs weiterhin motiviert aus der Kabine und das Spiel verlief sehr ausgeglichen. So konnte Hüseyin-Ali Pala nach einem Eckstoß und Verlängerung mit dem Kopf durch Gökhan Gümüssu den Ball in der 57. Minute zum Anschlußtreffer zum 2:1 verwerten. Den Jungs konnte man anmerken, dass sie nun auch noch den Ausgleich erzielen wollten und mobilisierten alle Kräfte. So konnte Maikel Boric in der 70. Minute durch einen Schuß aus halbrechter Position zum 2:2 ausgleichen. Ausgegangen war diesem Tor eine starke kämpferische Einzelleistung durch Alex Thies, welcher sich den Ball in der eigenen Hälfte erkämpfte und den Ball nach vorne trieb. Durch einen exakten Paß auf Maikel Boric kam dieser zum Torschuß. Nachdem die Jungs wieder Aufwind verspürten, kam das Pech dazu. Durch ein Foul mußte Maikel Boric in der 75. Minute wegen einer Gelb/Roten Karte das Spielfeld verlassen. Der KSC konnte daher seinen Druck weiter erhöhen und erzielte in der 81. Minuten durch einen Eckball den Endstand mit 3:2.

Aufstellung:

Karlsruher SC
Karcher
Nonnemann, Stadler, Konrad, Mairhofer
Kern (75. Aygünes), Egles, Dulleck, Aral (52. Rudenko)
Bieber (88. Schiek), Rudy (67. Loch)

Stuttgarter Kickers
Hauser
Abruscia, Thies, Sifayin
Pala, Auracher, Boric, Caliskan, Gümüssü (78. Vargas-Müller)
Fennell (65. Kuhnert), Celiktas (22. Kaiser/88. Lehecka)

Statistik:

Zuschauer 50

Tore
1:0 Aral (24.)
2:0 Dulleck (33.)
2:1 Pala (57.)
2:2 Boric (70.)
3:2 Bieber (81.)

Schiedsrichter Ostheimer (Petersthal)

Verwarnungen
Gelb: Mairhofer, Egles, Loch
Kaiser, Caliskan
Gelb-Rot: Boric (75. wiederholtes Foulspiel)

Kickers-Juniorenteam

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.